Mini Serie "Lost in Austen"

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 96

Mini Serie "Lost in Austen"

Beitragvon Demona » 16. Mär 2013 15:23

So, was lange währt wird gut...

Die Serie habe ich zwar immer noch auf meinem Receiver gespeichert (wie auch die BBC-Holmes-Filme), aber angesehen habe ich sie mir schon vor längerer Zeit und ich muss sagen, mich hat die Serie begeistert.

Bild


Bild


Handlung:

Amanda Price (Jemima Rooper) ist nicht unbedingt glücklich mit ihrem Leben in London unserer Zeit und sucht besonders dann, wenn ihr Freund sie nervt oder nicht versteht, in den Geschichten ihrer Lieblingsautorin Jane Austen Zuflucht. Besonders angetan ist sie von Elisabeth Benneth und deren Mr. Darcy aus "Stolz und Vorurteil.

Und so passiert es, dass eines Abends die Romanfigur Elizabeth Bennett aus ihrem Buch "Stolz und Vorurteil" in ihrem Badezimmer steht. Eine verborgene Tür ermöglicht den Übergang von Amandas Wohnung in das Haus der Bennets, wo sich die, von Elisabeth ausgetrickste und völlig überrumpelte Amanda, dann schließlich wiederfindet.

Von den Bennets wird Amanda als vorgebliche Freundin von Elizabeth aufgenommen und begleitet somit den Alltag der Familie. Als nun der charmante Mr. Bingley den Bennet-Töchtern einen Besuch abstattet zeigt sich jedoch, dass Amandas Anwesenheit die Romangeschehnisse, die sie aus dem 21. Jahrhundert kommend ja nun auswendig kennt, in eine andere Richtung drängt.

Mr. Bingley, der in "Stolz und Vorurteil" eigentlich Jane heiraten soll, zeigt plötzlich starkes Interesse an Amanda selbst. Verzeifelt versucht Amanda nun die Ereignisse so ablaufen zu lassen, wie in der Geschichte erzählt wird, aber die Akteure verhalten sich zum Teil völlig anders und alle Versuche Elizabeth, welche sich in Amandas Welt geflüchtet hat, zurückzuholen, um die Ereignisse wieder zu normalisieren, scheitern. Elisabeth fühlt sich sehr wohl im London des 21. Jahrhunderts und ist nicht gewillt, in ihre Welt zurück zu kehren. So bleibt Amanda nur eine Möglichkeit, sie muss ihr Wissen die "wahre Geschichte" nutzen und versuchen, das Schicksal in die richtige Richtung zu lenken.

Allerdings stellt sich da auch die Frage, wer heiratet denn nun Mr. Darcy?

Eines kann man über den sagen... "Er ist nicht Colin Firth", sagt Amanda, als sie ihn zum ersten Mal sieht. Da kann man zustimmen, dieser Mr. Darcy ist sehr grimmig und nicht sehr amüsiert über Amandas Aussehen und ihre Art und Weise sich auszudrücken.


Fazit:


Mir hat die Serie sehr gefallen und ich fand Amanda ziemlich erfrischend (vor allem ihr Erstaunen darüber, warum sie auf einmal mehr Verehrer hat, als ihr lieb sind - kein Wunder bei dem tiefen Ausschnitt ihres T-shirts) und man kann auch sehr erstaunt darüber sein, wie schnell und gut sich Elisabeth in das 21. Jahrhundert eingelebt hat und sie auch verstehen, warum sie nicht mehr zurück wollte.

Wer will sich auch schon mit Reisig und Kreide die Zähne putzen.


Von mir gibt es 9/10 Zahnbürsten
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron