Batman

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2471

Beitragvon seirex » 13. Sep 2008 17:03

Dacht du wolltest da nicht mehr posten!?!

LG

seirex
"Ich greife nicht eine bestimmte Version von Gott oder Göttern an. Ich wende mich gegen Gott, alle Götter, alles Übernatürliche, ganz gleich, wo und wann es erfunden wurde oder noch erfunden wird."
Dawkins
Benutzeravatar
seirex
Le Roi de Soleil
 
Beiträge: 617
Registriert: 06.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 13. Sep 2008 17:31

Habe ich auch nicht, der Post ist länger her... :mrgreen:

Um meine dortige Löschung habe ich auch gebeten, scheint aber technisch schwierig zu sein, mich gibt es immer noch. :wink:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 14. Dez 2008 15:41

Hier noch ein paar Infos zum derzeitigen Batmandarsteller:

Die Düsternis begleitet ihn.
Für den Klaustrophoiker Christian Bale (34) war das Batmankostüm ein Alptraum. "Mach keinen Esel aus dir, indem du panisch versuchst, das Ding auszuziehen.", war sein Motto. Zweimal noch will er Batman spielen - und in "Terminator: Die Erlösung" (Mai 2009) den Maschinenfeind John Connor. Düstere Atmo ist garantiert: Christopher Nolans Bruder, "Dark Knight"-Autor Jonathan Nolan schreibt das Skript.


Dann hoffen wir mal, dass Christopher und Jonathan Nolan auch bei den nächsten beiden Filmen dabei sind.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 3. Jan 2009 00:56

So, ihr Lieben.

Normalerweise fängt man mit einer Reihe ja chronologisch an, aber ich habe den Sattel bei den Nolan-Batman-Filmen von hinten aufgezäumt. :mrgreen:

Mir gefiel ja schon der zweite "The Dark Knight" sehr gut, aber ich muss sagen, nachdem ich "Batmans Begins" heute gesehen habe, weiß ich nicht, welcher besser ist.
Vor allem liegt es wohl meines Erachtens an der Wahl der Darsteller. Allen voran Christan Bale, - den ich schon seit "Equilibrium" phantastisch fand - der es super rüberbringt, den gebrochenen Helden auf der Suche nachdem Sinn seines Lebens darzustellen und doch zeigt, dass man sich nicht vom Hass zerbrechen lassen darf und das es andere Wege gibt.
Der nächste in der Reihe ist Michael Caine in der Rolle des Butler Alfred, dem man sichtlich ansieht, wieviel Spass ihm die Rolle macht.
Nicht zu vergessen, Morgan Freeman in der Rolle des Lucius Fox, Gary Oldman als Jim Gordan - der dann auch das Batmobil fahren darf, welches - oh Wunder - über ein Navi verfügt :ja: (Als Frau muss ich da offen zugeben: :sorry: So ein Auto will ich auch. ) und nicht zuletzt Liam Neeson als Ra's Al Ghul/Henri Ducard, dessen Doppelrolle ja erst später offenbart wird.

Am Ende kann ich nur eins sagen:

Die Filme von Tim Burton mit Michael Keaton waren schon gut - die Nachfolger ließen sehr zu wünschen übrig und erlebten wohl nur durch die namhaften Hollywooddarsteller Kinoerfolge, aber was Regisseur Christopher Nolan da mit seinem Team auf die Beine gestellt hat, übertrifft doch alle bisherigen Batman-Verfilmungen bei weitem.
Großes Lob an alle und hoffen wir mal. dass die weiteren 2 Batman-Verflmungen - für die Christian Bale unterschrieben hat - auch mit den Nolan-Brüdern getan werden und sich nichts an den Darstellern ändern wird und muss.

Alles in allem kann man sagen, dass hier großes Kino umgesetzt wurde. :1:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 2. Mai 2009 18:29

Hier ein paar Neuigkeiten zum dritten Batman...

Gerüchteweise oder dank Michael Cane, welcher sie bei einen Interview verquatschte oder sich nun Plappermaul oder Klatschonkel nennen darf :mrgreen: wissen wir jetzt, wer für die Rolle des Riddler im Gespräch ist.

Top-Kandidaten sind Eddie Murphy und Johnny Depp.

Ich kann nicht sagen, dass mich Eddie Murphy glücklich machen würde und ob ihm die Schuhe von Jim Carrey passen. Mag man auch sonst manchmal zuviel Carrey bekommen, aber als Riddler fand ich ihn sehr gut und auch besser als Tommy Lee Jones als Two Face.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon John Xisor » 26. Jul 2009 08:34

ich den film eigendlich nur wegen carreys riddler gern. der ist so wir ich mir vorgestellt habe.
John Xisor
 
Beiträge: 121
Registriert: 06.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Cellmorbasg » 4. Okt 2009 13:20

Ich hab gerade gesehen, dass ich mich hier noch gar nicht verewigt habe. Das wird nun nachgeholt:

Ich war mit Sicherheit kein Fan von Comicverfilmungen. Diese ganzen Superheldennummern konnten mich nie ins Kino locken. Spiderman hatte ich im Kino gesehen und fand ihn ganz nett. Die Fortsetzung war aber ein Reinfall und so hab ich den dritten schon nicht mehr angeschaut (was inzwischen nachgeholt ist). So hat mich auch Batman nicht ins Kino gelockt - zumal ich ja den ersten Teil nicht kannte.

Um den Jahreswechsel herum (und im Sommer dann ein zweites Mal) habe ich mir die beiden Nolan-Filme dann angeschaut und war begeistert. Tolle Schauspieler, tolle Geschichten, tolle Optik und ein alles überragender Joker. Das sind wirklich zwei Topfilme und eine der sehr wenigen Ausnahmen, wo die Fortsetzung nicht nur mit dem ersten Teil mithalten kann sondern sogar noch ein Stück besser ist - da muss man vor einem dritten Teil keine Befürchtungen haben.
Ohne bis dahin viele Vergleiche gehabt zu haben: der beste Superheld von allen. Vielleicht auch deshalb, weil er keiner ist - nicht von irgendwelchen Spinnen gebissen, von einem anderen Stern gesand oder so ein Kokolores. Der Batman ist einfach ziemlich cool.
Nun habe ich mir auch den ersten Film von Tim Burton angesehen - vielfach hochgelobt - und muss sagen, ich ziehe Nolan klar vor: sowohl den Batman, den Joker als auch die Story. Das soll nicht heißen, dass Burton einen schlechten Batman oder gar schlechten Film gemacht hat - es spricht viel mehr für die Qualität der beiden Nolan-Streifen.

Tja, und man kann wohl sagen, dass mich Batman zu den Comicverfilmungen gebracht hat. Eine Schwäche für Superhelden habe ich noch nicht, aber nun auch schon Ironman, Spiderman 3 und Hellboy gesehen.
Spiderman 3 ist genauso schlecht wie Teil 2 (und den vierten werde ich wohl auch im Kino verpassen), mit Ironman wurde ich nicht so richtig warm, dafür war Hellboy ein kleiner Leckerbissen und hat Lust auf den zweiten Teil gemacht (der noch besser sein soll - ich bin gespannt).
Ich bin zwar nach wie vor kein Experte auf dem Gebiet: Aber Batman bleibt mein Lieblingssuperheld!
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon Demona » 4. Okt 2009 15:56

@ Cellmo

Den zweiten Hellboy-Film muss ich mir auch noch ansehen. Aber den ersten fand ich auch Klasse, vor allem als Hellboy auf dem Dach saß und mit dem kleinen Jungen über seinen Liebeskummer sprach, fand ich schon sehr amüsant.

Zu den "Ironman"-Film kann ich nichts sagen, den habe ich noch nicht gesehen. Allerdings soll soll Robert Downey Jr. sehr gut gewesen sein.
Wenn du noch eine gute Comicverfilmung ansehen willst, dann emfehle ich dir "Watchmen". Den sollte man sich allerdings zweimal ansehen, da man bei ersten ansehen nicht alles versteht, da der Film alleine durch seine Dreharbeit (nur eine Kamera) sehr komplex ist.

Und wenn du Parodien magst, dann empfehle ich "Mystery Man". So herrlich schräge Typen auf einen Haufen gibt es sonst nirgends zu sehen. Ich glaube, ich habe auch eine Filmbesprechung darüber gemacht.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cellmorbasg » 13. Jul 2010 18:23

Habe ich gerade bei Klassik-Radio gehört: Christopher Nolan hat bekannt gegeben, dass es im neuen Batman-Film (der 2012 in die Kinos kommen soll) keinen neuen Joker geben wird.

Aus meiner Sicht natürlich die richtige Entscheidung. Bin trotzdem gespannt, ob man die Figur nochmal einbaut und seinen Verbleib erläutert.
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon John Xisor » 13. Jul 2010 19:31

aus meiner sicht auch. vielleicht läßt er einen schatten durch arkham asylum huschen
John Xisor
 
Beiträge: 121
Registriert: 06.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 13. Jul 2010 22:24

Sollte sich der neue Film nicht auch um den Riddler drehen? Kam der der Joker überhaupt vor? Ich kann mich jetzt so gar nicht dran erinnern.
Obwohl es ja in den letzten Filmen immer um zwei Bösewichte ging. Dann müsste da vllt. eine der Damen auftauchen, die Batman auch das Leben schwer machten. :mrgreen:

Stehen denn die Darsteller schon fest, bis auf die obligatorischen natürlich? Dann müsste ja auch bald die Geschichte mit Robin und Batgirl kommen, oder?
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cellmorbasg » 14. Jul 2010 06:15

Ich kenne mich nun gar nicht tiefer in der Materie aus. Soweit ich weiß, greift Nolan einfach auf Figuren zurück - unabhängig wann und wo sie nun exakt in anderen Aufbereitungen des Stoffes vorgekommen sind. Der neue Bösewicht oder einer der neuen Bösewichte könnte der Riddler sein, könnten auch andere sein.
Weitere Schauspieler stehen jedenfalls noch nicht fest.

Das einzige was ich gestern auch noch - ich glaube es war bei Wikipedia - gelesen hab ist, dass es der letzte Teil sein soll und als Abschluss einer Trilogie gedacht ist. Wobei ich für sowas ja heutzutage nicht mehr meine Hand ins Feuer legen würde.
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon Demona » 14. Jul 2010 09:44

mmm, soweit ich weiß hatten nolan und bale nur verträge für drei filme unterschrieben, vllt. liegt es daran.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon nevermore » 27. Sep 2010 17:27

Ich habe nun auch endlich die Burton-Filme noch angesehen (die Nolan-Filme kannte ich schon länger) und habe damit dieselbe Seh-Reihenfolge wie Cellmorbasg.

Es geht mir genauso wie Cellmorbasg. Bei dieser umgekehrten Reihenfolge gefallen mir Nolans Filme deutlich besser. Verglichen damit kommen mir die Burton-Streifen streckenweise geradezu albern vor. Vor allem der zweite. Vielleicht bin ich da zu wenig der Comic-Fan, aber mir gefallen Nolans realitätsnähere Figuren wesentlich besser als De Vito als Penguin und Pfeiffer als Catwoman mit Stilettos. Dasselbe gilt für Batman selbst. In Nolans Streifen konnte ich mir vorstellen, dass die Schurken vor Batman tatsächlich Angst haben. In der Szene im Gefängnis mit dem Joker wurde mir selber Angst - um den Joker, nicht um Batman.

Darth Destructo hat geschrieben:Bei Michael Keatons Darstellung von Batman ist vor allem eines erstaunlich: Wenn man ihn sich als Bruce Wayne betrachtet, käme man nie auf die Idee, dass er Batman sein könnte und bei seiner Darstellung als Batman ist Bruce Wayne meilenweit entfernt.

Genau das ist mein Problem mit Keatons/Burtons Batman. Es ist einfach für mich nicht glaubwürdig, dass dies zwei Seiten derselben Person sein sollen. Sein Bruce Wayne ist auch in den privaten Szenen mit dem Butler viel zu charmant, als dass ich mir vorstellen könnte, dass er nachts zur Furie wird. In Nolans Filmen ist das anders. Es mag daher kommen, dass in Batman Begins die Hintergrundgeschichte des Charakters gezeigt wird, oder daher, dass Nolan eigentlich zwischen drei Charakteren differenziert - der öffentlichen Fassade des Bruce Wayne, dem echten Bruce Wayne und Batman. Bei dem Bruce Wayne, den man in Nolans Streifen in den Szenen mit Alfred und Fox sieht, kaufe ich es durchaus ab, dass in ihm ein Batman steckt.

Ähnlich wie Demona bin ich auch etwas unentschieden, ob BB oder TDK nun der bessere Film ist.

Den Schuhmacher-Film mit Kilmer muss ich mir nochmal ansehen. Batman and Robin tue ich mir nicht an.
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3330
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 27. Sep 2010 18:57

Den Schuhmacher-Film mit Kilmer muss ich mir nochmal ansehen. Batman and Robin tue ich mir nicht an


Ich mag George Clooney, aber als Batman finde ich ihn grauenvoll und Shwarzenegger als Mr. Freeze kann man eigentlich nicht ernst nehmen.
Das einzige Highlight in den Filmen sind die Frauen. Alicia Silverstone als Batgirl kommt viel besser rüber als Robin. Auch muss sie ihn ja öfter retten wie er sie.
Und Uma Thurman als Poison Ivy ist um tausende Male besser wie Schwarzenegger und Clooney.

Da spielen die Damen die Männer eindeutig an die Wand und sind auch das einzig sehenswerte an dem ganzen Film.

Ähnlich wie Demona bin ich auch etwas unentschieden, ob BB oder TDK nun der bessere Film ist.


Der einzige Fehlgriff in BB ist für mich Katie Holmes als Rachel, da ist Maggie Gyllenhaal eindeutig besser in TDK.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon nevermore » 27. Sep 2010 21:09

Wie geht es denn dir mit dem Keaton/Burton Batman? Ist der - unabhängig von den Comics - denn glaubwürdig für dich?
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3330
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 27. Sep 2010 21:19

Nicht wirklich, er kommt mir eher wie eine schlechte Karikatur einer Comicverfilmung vor. Wie du schon sagtest, Nolans Batman ist da besser und kommt eigentlich auch sehr viel näher an die Comics ran und zeigt Batman so wie er sein sollte.

Da sind allerdings die Trickverfilmungen, vor allem die letzten, von Batman um einiges besser. Kennst du die? Die finde ich sehr gut. Interessant finde ich auch die Serie, wo Batman stark gealtert ist, Barbara (Batgirl) jetzt Chief ist und Batman seinen Nachfolger ausbildet.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon nevermore » 27. Sep 2010 21:44

Nein, die Animes kenne ich nicht.

Ich denke, das ist mein Problem mit den Burton-Verfilmungen: Ich kaufe keinen von den Charakteren als glaubhaft. Nicht Batman, nicht Joker, nicht Catwoman, nicht den Penguin. Sie wirken auf mich einfach wie Karikaturen. Ich bin wahrscheinlich zu wenig ein Comic-Fan für sie.
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3330
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 27. Sep 2010 22:29

ein freund von mir hat mal behauptet, dass bruce wayne eigentlich batmans alias ist.

(mein unmassgeblicher beitrag zur diskussion :mrgreen: )
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon nevermore » 27. Sep 2010 22:39

Hm, ich verstehe jetzt nicht ganz, was damit gemeint war? :kopfkratz:
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3330
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cellmorbasg » 27. Sep 2010 22:42

Naja Batman ist halt nicht Bruce Waynes Alias, sondern Bruce Wayne ist Batmans Alias.
Sozusagen war erst der Batman da, dann hat der sich Bruce Wayne als Identität zugelegt.

Wäre auf jeden Fall interessant wenn diese Schiene in Film drei verfolgt würde, würde noch mal alles durcheinanderwerfen - die schöne erzählte Geschichte in Batman Begins. Muss ich mal 'ne Nacht drüber schlafen :wink:
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon nevermore » 27. Sep 2010 22:45

Cellmorbasg hat geschrieben:Naja Batman ist halt nicht Bruce Waynes Alias, sondern Bruce Wayne ist Batmans Alias.
Sozusagen war erst der Batman da, dann hat der sich Bruce Wayne als Identität zugelegt.


Ist das so? In Nolans Filmen scheint mir das jedenfalls nicht so. Da war erst Bruce, dessen Eltern umgebracht wurden, dann kam Bruce, der Feigling mit der Kanone, und dann entwickelten sich Bruce und Batman.

Ich würde nicht sagen, dass erst der Batman da war.

Wie geht es dir denn mit den verschiedenen Batmans, Cellmorbasg?
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3330
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cellmorbasg » 27. Sep 2010 23:03

Ich (und aus dem Lächeln entnehme ich einfach mal dass frared auch so denkt) denke auch nicht das - zumindest bei den Nolan-Filmen - zuerst der Batman da war, aber es ist doch mal ein netter Gedanke. Für die Nolan-Verfilmung allerdings nach Teil 1 wirklich nur mit wüsten Verdrehungen erklärbar die den Zuschauer in große Ungläubigkeit stürzen würde - möchte ich mir eigentlich selbst nicht wünschen.

Also ich kenne nur Nolans Verfilmungen und die von Burton: mir ging es auch so, dass Burtons Figuren wie Karikaturen wirkten. Ich nehme an, ein gutes Stück davon geht auf das Alter der Filme und dass die neuen Comicverfilmungen alle etwas naja, vielleicht härter oder ernster sind.
Ich glaube zwar nicht das Christian Bale herausragend oder unersetzbar ist, aber er macht seine Sache gut. Wirklich gewinnen tun die Filme für mich vor allem durch andere Darsteller: Freeman, Caine, Neeson, Ledger, durchaus noch Oldman und auch durch die Storys. Da fand ich vor allem Burtons Zweiten ziemlich lahm.

Ich freu mich auf jeden Fall auf Teil drei. Das ich TDK BB vorziehe liegt einzig und allein am Joker.
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon Demona » 28. Sep 2010 09:12

Da war erst Bruce, dessen Eltern umgebracht wurden, dann kam Bruce, der Feigling mit der Kanone, und dann entwickelten sich Bruce und Batman.


Kann man auch anders deuten. Bruce, das Kind, welches die Eltern verlor, Bruce, der Teenager bzw. Twenty, der nicht verstand, warum der Mörder wegen eines Deals heraus gekommen wäre und Bruce, der erwachsene Mann, der durch seine Reisen sein ich gefunden hat. Als er dabei den geheimnisvollen Ducard kennenlernt, erkennt er, dass sie vieles gemeinsam haben, aber sich in einem unterscheiden.

Aber eines haben diese Bruce`s immer gemeinsam - die Fledermaus. Sie zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte. Erst indem er seine Angst vor diesen Geschöpfen bezwingt und sie verinnerlicht wird er Batman.

Ich bin wahrscheinlich zu wenig ein Comic-Fan für sie.


Ich bin auch nicht der Comic-Fan und die älteren Animes oder Trickfilme von den Figuren sind auch nicht mein Ding. Und was die älteren Batmanverfilmungen angeht, sie stehen weit hinter den neueren zurürck, was sich auch daraus erklärt, dass sich Hollywood in vielen Dingen weiterentwickelt hat. Man erkennt in den neueren Filmen eine neue Reife.
Und mal ehrlich, ich glaube nicht, dass die neuen Filme zu der Zeit der Renner gewesen wären, wenn sie gegen die anderen angelaufen wären.

Aber für mich entsprechen sie eher den Original-Comics, auch die neueren Animes, was die Superhelden betrifft.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon nevermore » 28. Sep 2010 12:44

Demona hat geschrieben:Kann man auch anders deuten. Bruce, das Kind, welches die Eltern verlor, Bruce, der Teenager bzw. Twenty, der nicht verstand, warum der Mörder wegen eines Deals heraus gekommen wäre und Bruce, der erwachsene Mann, der durch seine Reisen sein ich gefunden hat. Als er dabei den geheimnisvollen Ducard kennenlernt, erkennt er, dass sie vieles gemeinsam haben, aber sich in einem unterscheiden.

Der "Feigling mit der Kanone" stammt von Wayne selber. Zitat aus dem Film. Im Übrigen hatte er die ganze Zeit den Wunsch, den Mörder seiner Eltern abzuknallen, nicht erst, nachdem der aus dem Gefängnis entlassen wurde. Auch Zitat aus dem Film.

Man erkennt in den neueren Filmen eine neue Reife.
Und mal ehrlich, ich glaube nicht, dass die neuen Filme zu der Zeit der Renner gewesen wären, wenn sie gegen die anderen angelaufen wären.

Vielleicht nicht. Nolan scheint der erste zu sein, der die Comics wirklich ernst nimmt. Ob das vor 30 Jahren geklappt hätte, weiß ich nicht. Ich denke, dass es auch 2005 noch ein gewisses Risiko war und es scheint auch, dass das Ergebnis unter den Comic-Fans nicht unumstritten ist.
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3330
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 29. Sep 2010 11:18

es ist halt ne betrachtungsweise von der figur. das muss ja nicht in jeder geschichte konsistent sein.

mir ist batman etwas zu egal, dass es mich wirklich echt interessieren würde (oder ich es diskutieren könnte) ich mochte nur diesen twist in der betrachtung. in avatar kann jake sully nur auf diese art jake sully sein, alles andere bedeutet ihm nichts (aus welchem grund auch immer) und vielleicht ist es so ähnlich mit batman. er ist ein solcher fanatiker etc etc bruce wayne ist seine gesellschaftsfähige maske.

klar, chronologisch gesehen funzt es nciht.

gestern die letzten minuten von batman und robin gesehen.. sehr schön camp. da könnte sich nolan eine scheibe abschneiden, aber vielleicht lernt er ja irgendwann wie man das mit dem schmalz und dem spass macht. schreckliches banter auch. ah, ein fest. kann schon verstehen, dass die fans etwas aufjaulten.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 29. Sep 2010 13:42

gestern die letzten minuten von batman und robin gesehen.. sehr schön camp. da könnte sich nolan eine scheibe abschneiden, aber vielleicht lernt er ja irgendwann wie man das mit dem schmalz und dem spass macht. schreckliches banter auch. ah, ein fest. kann schon verstehen, dass die fans etwas aufjaulten.


Also ehrlich gesagt, dieser Film war für der schlechteste von allen Batman-Verfilmungen.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon nevermore » 30. Sep 2010 13:23

So, Nolan hat nun offiziell bestätigt, dass er auch bei Batman #3 Regie führen wird. Er ist im Moment dabei, den Drehbuchentwurf seines Bruders zu überarbeiten.

Michael Caine wird vermutlich auch wieder dabei sein. Bale hat ohnehin für 3 Filme unterschrieben. Im Frühjahr nächsten Jahres soll Drehbeginn sein.

Quellen:
http://www.empireonline.com/news/story.asp?NID=29062
http://www.digitalspy.co.uk/movies/news ... t-may.html
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3330
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 30. Sep 2010 14:02

Super, das ist ja schon mal eine gute Nachricht, nach all den nebulösen Nachrichten beim Hobbit und anderen Filmen.

Bin dann mal gespannt auf die Bösewichte... sind ja immer im Doppelpack. Zur Auswahl ständen ja Pinguin, Catwoman, Poison Ivy und Mr. Freeze.
Interessant wäre dann auch, ob da dann Robin und Batgirl auftauchen.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon nevermore » 30. Sep 2010 14:07

Weder Nolan noch Bale wollen Robin haben, somit darf man davon ausgehen, dass der nicht drin sein wird.

Der Riddler ist momentan das hartnäckigste Gerücht.
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3330
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron