Mirrormask

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 166

Mirrormask

Beitragvon frared » 20. Jul 2008 13:09

ich hab das neulich gesehen und würde mich freuen, wenn noch jemand das auch hat. (und wir darüber sprechen könnten :p )

http://www.imdb.com/title/tt0366780/
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon nevermore » 21. Jul 2008 14:35

Ich hab mir das jetzt mal auf imdb angesehen - das war aber kein Kinofilm, oder? Ist das in Deutschland nur auf DVD herausgekommen - ich werd nicht ganz schlau aus den Einträgen.

Klingt interessant - und was Neil Gaiman macht, ist immer einen Blick wert. Aber wieso "vergangene Welten"? Für mich klingt das eher nach einem Fantasy-Film?
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3330
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 22. Jul 2008 13:14

meinst du das hier ist der falsche platz?

ich hab es auf DVD gesehen und die haette auch deutschen ton gehabt. also muss es wohl erhaeltlich sein. auch in den staaten ist der film in mehr oder weniger ausgewaehlten kinos gelaufen. also nicht weiter verwunderlich, dass er in dtl noch viel weniger beachtet wurde, wenn ich das so sagen darf.

dave mckean hat artwork und puppen gesteuert, neil gaiman die geschichte. die macht ein paar gaiman-ueblich wendungen, die traumwelt, in die das maedchen eintritt hat eine grosse anzahl pendants aus der 'wirklichkeit', die mutter allerdings taucht zweimal als schwarze und weisse koenigin auf. die weisse koenigin ist eingeschalfen weil irgendein charm verlorengegangen ist (hab ich im moment vergessen) und helena muss den dann zurueckholen ganz voller schuldgefuehle weil sie ihrer mutter 'in echt' den tod gewuenscht hat.

oder so aehnlich.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Eve » 23. Jul 2008 21:08

Ich fand den Film sehr originell, wenn mich auch der Anfang mit seiner extrem gewöhnungsbedürftigen Zirkusmusik einige Nerven gekostet hat. Nach dem Eintritt in die Fantasywelt ist der Film wirklich schön geworden und voller Symbolik. Manche Figuren haben mich sehr an Terry Gilliam-Kreaturen erinnert, was ich aber nicht negativ gesehen habe. Viele Ideen waren wirklich einzigartig, nur hatte ich leider oft das Gefühl, dass sie die Handlung nicht vorangebracht haben und stattdessen nur als umwerfender Spezial-Effekt gedient hatten. Rundum finde ich den Film sehr sehenswert, wenn ich selbst ihn aber nicht sehr häufig sehen kann. Irgendwie fehlt mir persönlich eine Identifikationsfigur.

LG, Eve
Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übel nimmt. - Christian Morgenstern
Benutzeravatar
Eve
 
Beiträge: 385
Registriert: 06.2008
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon frared » 29. Jul 2008 14:14

die musik am anfang fand ich sehr schlecht. entweder hatte ich mich spaeter dran gewoehnt oder sie wurde besser. andernfalls stimme ich dir zu, es fehlt etwas bei diesem film, man driftet leicht rein und wieder raus und nimmt nicht so viel mit. visuell allerdings ist es teils grossartig.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron