Terry Gilliams "The Imaginarium of Doctor Parnassus&quo

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 233

Terry Gilliams "The Imaginarium of Doctor Parnassus&quo

Beitragvon Demona » 23. Aug 2009 11:25

In Terry Gilliams "The Imaginarium of Doctor Parnassus" ist der verstorbene Heath Ledger in seiner letzten Rolle zu sehen. Da er den Film nicht mehr beenden konnte haben Darsteller wie Johnny Depp und Jude Law seine Darstellung beendet und ihre Gage an Ledgers Tochter Mathilda gespendet.

Jetzt ist ein neuer Trailer erschienen, den ihr euch hier ansehen könnt.

Der Film erzählt folgende Geschichte:

Mit seinem Wandertheater zieht der tausendjährige Doktor Parnassus (Christopher Plummer) durch das heutige London und ermöglicht seinen Gästen mit Hilfe eines magischen Spiegels eine Reise durch deren Gedankenwelt. Für seine Unsterblichkeit hat er jedoch einen hohen Preis bezahlt: In einem Pakt mit Mr. Nick (Tom Waits), dem leibhaftigen Teufel, musste er im Gegenzug die Seelen seiner Kinder zusichern, sobald diese ihren 16. Geburtstag erreichen. Als sich dieser Tag bei seiner einzigen Tochter Valentina (Lily Cole) nähert, bietet ihm Mr. Nick eine Wette an: Wenn Parnassus es schafft, innerhalb von drei Tagen fünf Seelen aufzutreiben, darf er Valentina behalten. Die Wette scheint unmöglich zu gewinnen, bis Valentina und Parnassus? Gehilfen Anton (Andrew Garfield) und Percy (Verne Troyer) dem mysteriösen Tony (Heath Ledger) das Leben retten. Der schließt sich Parnassus? Truppe an und erweist sich im Hinblick auf die Seelenjagd als echter Glücksgriff. Doch er trägt auch ein dunkles Geheimnis mit sich herum...


Die Dreharbeiten standen unter keinem guten Stern und nach Letgers Tod sah es so aus, als stände der Film vor dem aus. Doch Gillians wollte ihn für Heath Ledger beenden und da seine Rolle sowieso für verschiedene Zeitebenen angesiedelt war, fragte er Freunde von Heath, ob sie die Rolle übernehmen würden. Zum Glück für den Film hatte Heath Ledger schon fast alle Drehs für die reale Welt abgedreht.


Der Film soll im Dezember 2009 in die Kinos kommen.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Dammers » 25. Aug 2009 11:04

Der Terry Gilliam hat aber auch immer Pech mit seinen Projekten, wenn ich da nur eine seine Don Quixote Sache denke und nun stirbt ihm der Hauptdarsteller weg.
Klingt aber nach einem interessanten Film.
Benutzeravatar
Dammers
 
Beiträge: 113
Registriert: 08.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 25. Aug 2009 17:32

@ Dammers

Hast du dir den Trailer mal angesehen? Ich fand die gezeigten Szenen sehr gut gemacht. Diese Farbenpracht kommt garantiert auf der Kinoleinwand gut rüber.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Dammers » 26. Aug 2009 11:13

Nein habe ich mir noch nicht angesehen. Habe auch im Moment Probleme mit der Apple Seite. Aber die meisten Filme von Gilliam gefallen mir eh recht gut. Auch die Brüder Grimm fand ich sehr schön, oder Brazil. Allerdings hat letzterer mir nicht von anfang an gefallen.
Benutzeravatar
Dammers
 
Beiträge: 113
Registriert: 08.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 16. Okt 2009 22:10

Und es gibt wieder etwas Neues:

Zum bevorstehenden Fantasy-Film "The Imaginarium of Doctor Parnassus", der den im Frühjahr verstorbenen Heath Ledger in seiner letzten Rolle zeigen wird, ist ein neues Poster erschienen. Es kann unter folgendem Link betrachtet werden:
click


Quelle: fictionbox
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 17. Nov 2009 22:40

Es ist ein neues US-Poster zum Film veröffentlich worden. Es zeigt Ledger mit Schauspielkollegin Lily Cole und ist hier anzusehen.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 30. Dez 2009 19:11

So, und nun zum nächsten Trailer in deutscher Sprache. Viel Spass beim Ansehen, macht zumindest Lust auf mehr. Mir sagen zumindest auch viele der Darsteller zu.

klick
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cellmorbasg » 18. Jan 2010 16:46

Ein schöner, knallbunter Film.

Die Bilder haben vielleicht nicht die Strahlkraft von Avatar, dafür sind sie bunter und überdrehter.
Die Strory ist sehr unterhaltsam und wer wissen möchte was mir in der Story von Avatar fehlte, der sollte sich dieses Film anschauen. Witzig und überraschend und doch auch viele Momente über die man stolpert, weil man ein wenig drüber nachdenken kann und sollte.
Beeindruckend auch der Umgang mit Heath Ledgers Tod. Natürlich sticht er nicht so heraus wie in the Dark Knight, aber er spielt hier ohne Maske und zeigt nochmal das weswegen ihn seine Fans vermissen. Wenn Ledger in seiner ersten Szene unter der Brücke hängt, dann schnürt es einem vor Betretenheit nicht die Kehle zu, sondern man kann herzlich über den Anblick schmunzeln. Dagegen wird in der ersten Szene mit Tony in der Fantasiewelt - Tony gespielt von Johnny Depp - genau diese Melancholie erzeugt. Vorbei ziehen die Bilder von James Dean, Lady Diana und Rudolph Valentino und es wird (so in etwa) gesagt: sie sind zu früh gestroben, aber bleiben so ewig jung - wie Götter. Wer denkt da nicht an Heath zumal er eigentlich diese Worte hätte sagen sollen.

Da sind wir auch schon bei den drei Vertretern. Natürlich macht Johnny Depp da den besten Job. Er ist einfach für solche Filme sehr gut geeignet und bringt einen reichen Schatz an Erfahrung und vor allem Mimiken mit.

Christopher Plummer spielt den Dr. Parnassus auch überzeugend und besonders das Spiel mit bzw. gegen den Teufel ist nett anzusehen.

Die Story ist natürlich nochmal durch den aktuellen Hintergrund Haiti interessant. Wirtschaftskritik bzw. auch Gesellschaftskritik sind bei mir sowieso gern gesehen. Hier kann man auch die Striftungsmaschinerie kritisch betrachten.
Wir spenden ein paar Euro und kaufen uns von unseren Sünden frei. Hauptsache wir können danach wieder in schöne saftige Steaks beissen. Hm, lecker...

Das Ende der Geschichte fand ich am Ganzen am wenigsten überzeugend, aber das beeinträchtigt mein positives Urteil nicht. Mögen die Filmbosse Terry Gilliam meiden, ich finde er macht sehenswerte Filme.


Und ist es nicht eine große Auszeichnung wenn man sich ein eigenes kleines Gengre schafft? Denn dieser Film ist ein echter Terry-Gilliam ;-)
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon Demona » 26. Jan 2010 20:55

So, wir waren heute drin und ich fand ihn, ebenso wie Cellmo, knallbunt und optisch gut.

Die Story war zwar an manchen Stellen holprig, aber wie Valentina, Parnassus` Tochter, sagte: "Nie erzählst du die Geschichte zu Ende."
Den Teufel fand ich herrlich schräg und amüsant. Irgendwie fand er immer einen Weg den guten Doc zu einer Wette zu überreden. Eigentlich ging es ihm nicht wirklich um den Wetteinsatz, sondern um das Spiel an sich und die Herausforderung.
Johnny Depp war auch meiner Meinung, wenn seine Rolle auch die Kleinste der drei Vertreter war (was Max bedauerte), grandios und seine Mimik einzigartig.
Jude Law hätte ich fast nicht erkannt, die kurze anfängliche Ähnlichkeit mit Depp hat mich erst verblüfft.

Christopher Plummer als Parnassus eine gute Wahl. Er ist wirklich einer der Darsteller der alten Garde und man nahm ihn seine Zerrissenheit, Verzweiflung und gleichzeitige Hoffnung jederzeit ab.

Heath Ledger brachte für mich sehr gut die Rolle des charmanten Betrügers rüber, der irgendwie immer einen Ausweg findet und sich aus (fast) jeder Misere herausreden kann. Geschickt wickelt seine Figur die Menschen, vor allem die Frauen um den Finger und bringt sie dazu Dinge zu tun ohne richtig darüber nachzudenken.

Die Wahl der Story fand ich auch interessant (mir fällt da die Betrugsgeschichte mit UNICEF Deutschland ein) und die verschiedenen Welten in die Tony geht zeigten sehr gut, wie man Menschen manipulieren kann.

Ein toller Film, der eindeutig mehr Zuschauer verdiente, wie heute im Saal waren.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3079
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron