Bernhard Grzimek - ein Leben für die Wildtiere

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 130

Bernhard Grzimek - ein Leben für die Wildtiere

Beitragvon Demona » 28. Apr 2009 13:06

Letzten Freitag wäre der wohl erste aktive Tierschützer 100 Jahre alt geworden.

Wie kein anderer schaffte er es, dass Leben, Sterben und Leiden der Wildtiere an die Öffentlichkeit zu bringen und Änderungen in das Leben der Zootiere zu bringen.
Grzimek war bekannt für sein knallhartes Eintreten für diese Tiere und konnte, wie kein andere anderer medienwirksam seine Sache vertreten.
Freunde berichteten von seiner einzigartigen Methode Gelder für seine Tierprojekte und Filme zu beschaffen.
Später wurde Afrika zu seiner Obsession, aber auch zum größten Schicksalsschlag in seinem Leben. Der tragische Tod seines Sohnes Michaels bei den Dreharbeiten zu seinem oscar-prämierten Film "Die Serengeti darf nicht sterben" hielt ihn jedoch davon ab, weiter für Afrika zu kämpfen.

Die Massai mussten dank ihm ihre zum Teil heiligen Orte verlassen, da in dieser Gegend unter der Anleitung und Initiative von Grzimek ein Nationalpark eingerichtet wurde. Ob sie ihm dafür dankbar waren, sei dahin gestellt, die Tiere waren und sind es auf jeden Fall.

Wer erinnert sich nicht noch an seine Sendungen, wo er lebende Wildtiere mit in die Sendung brachten, wovon einige das Studio richtig aufmischten.
Viele Besucher des Frankfurter Zoos, den er leitete erinnern sich noch an den Mann, der mit einem Geparden an der Leine spazieren ging.

Einige Artikel und Bilder aus seinem Leben findet ihr hier und hier
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron