Fehlbesetzungen in Film und Fernsehen

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 415

Fehlbesetzungen in Film und Fernsehen

Beitragvon Demona » 20. Jul 2008 15:36

Geht es euch manchmal auch so? :confused:

Ihr seht eine Verfilmung - vllt. sogar noch von einem eurer Lieblingsbücher - und denkt, mein Gott die/der Darsteller/in geht ja gar nicht! Wer ist denn auf diese merkwürdige Idee gekommen? :vogel: ::scare::

Zuletzt ging es mir mit "P.S. Ich liebe dich" so. Hillary Swank mag ja eine großartige Darstellerin sein, aber als Hlly ging sie für mich gar nicht. Sie war für mich die absolute Fehlbesetzung und schadete dadurch dem Film mehr als sie gut tat.
Ich hätte da eher Kate Winslet in der Rolle der Holly gesehen, da die Holly im Buch blond, nicht sehr schlank und völlig chaotisch ist.

Bei welchen Filmen ging es euch so?
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Gast » 20. Jul 2008 18:15

Hallo

Zuerst fallen mir die HP Verfilmungen ein, in denen ca 30% der Rollen fehlbesetzt sind (Snape zu alt und zu fett, Hermine zu hübsch, Harry mit wechselnder Augenfarbe und zu kurzen Haaren, Harrys Eltern zu alt, etc.).

Ich mag es auch nicht, wenn Figuren im Film schon eine andere Haarfarbe haben als im Buch und nehme es mit der Umsetzung immer sehr genau.

Als eine absolute Fehlbsetzung habe ich auch Tom Hanks in Sakrileg empfunden. Er ist sicherlich ein toller Schauspieler, aber in dieser Rolle hat er sich sichtlich unwohl gefühlt.

Weiterhin war Gerard Depardieu als Graf von Monte Christo rein vom Äußerlichen her eine Fehlbesetzung (zu fett und zu blond). Die Rolle an sich hat er aber meisterhaft verkörpert.



Liebe Grüße
Trevor
Gast
 

Beitragvon Tröti » 23. Jul 2008 00:39

Da mir spontan nicht so viele Buchverfilmungen einfallen, kann ich eigentlich auch nur was zu HP sagen:

Snape - Ja, Alan Rickman ist ein toller Schauspieler und ich finde, er hat Snape von der ersten Sekunde an sehr glaubhaft rübergebracht, aber Statur und Alter passen wirklich nicht. Trotzdem ist er für mich zu Snape geworden. Er hat halt TROTZDEM überzeugt. Bin seitdem begeistert von Rickman.

Harry - war leider ganz anders, als ich ihn mir vorgestellt hatte, als mageren blassen Jungen mit GRÜNEN Augen und WUSCHELIGEM Haar. Dazu spielt Daniel Radcliff leider auch noch so mittelmäßig, dass ich ihn nie als Harry annehmen konnte.

Sirius - Auch Gary Oldman mag ein guter Schauspieler sein, und sicher sollte maan einem Mann, der 12 Jahre in Askaban gesessen hat, das ansehen, aber er ist mir für Sirius einfach nicht schön genug und außerdem zu alt. Ich erkenne an ihm nichts von Sirius´ überragender - wenn auch verblichener - Schönheit.

Fleur - Ist mir auch nicht schön genug. Sie geht ja neben der wunderschönen Emma Watson regelrecht unter.

Auch wenn´s hierher nicht gehört, ganz toll besetzt war m.E. LUNA. Ich habe ein Interview mit ihr gesehen, und dieses Mädchen IST einfach Luna. :mrgreen:
Du bist dein Leben lang für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.

Antoine de Saint-Exupéry - Der kleine Prinz


Benutzeravatar
Tröti
 
Beiträge: 12
Registriert: 06.2008
Wohnort: Eifel
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Eve » 23. Jul 2008 22:47

Mmmh, ich ziehe ja ungern Vergleiche zwischen Buch und Film, denn da haut so einiges nicht hin.

Wie ich schon mal in einem anderen Thread erwähnt habe, passte der damals schon gutaussehende Terence Stamp nicht in die Rolle von dem häßlichen Entlein Freddie Clegg ("The Collector" - "Der Fänger").

Was Snape betriff, da unterstreiche ich mal ganz fett das, was Tröti geschrieben hat, denn ich denke auch, dass Rickman vom Äußerlichen eine Fehlbesetzung ist, er die Rolle aber trotzdem sehr überzeugend gespielt hatte.

Fehlbesetzt fand ich die Rolle des Mörders in "Das Parfüm"; Ben Whishaw mag ein guter Schauspieler sein, aber die Rolle habe ich ihm nicht abgenommen.



Was indirekt auch sehr gut zum Thema passt, auch wenn die Beispiele nicht durchweg Buch-Charaktere betreffen, ist die umgekehrte Variante, nämlich wenn die Erstbesetung für einen Film abgesprungen war und die zweite Wahl herangezogen wurde. Somit hatten wir nicht mehr Eric Stoltz als Marty McFly, sondern Michael J. Fox. Nicht Tom Selleck hat "Indiana Jones" gespielt, sondern Harrison Ford (und dafür bin ich überaus dankbar). Nach vier Tagen Dreh hatte Peter Jackson sich umentschlossen und Stuart Townsend durch Viggo Mortensen ersetzt. James Brolin sollte, James Bond spielen, als Roger Moore nicht mehr wollte, aber der hatte dann noch für einen Film zugesagt. Als der nächste Bond-Wechsel anstand, war Sam Neill die erste Wahl für "Der Hauch des Todes", aber den Part gab man kurzfristig an Timothy Dalton.
Bei machen Entscheidungen bin ich froh, dass es nicht anders gekommen ist, aber bei anderen frage ich mich, wie es gewesen wäre, hätte doch die erste Wahl die Rolle gespielt (besonders Sam Neill als James Bond hätte mich interessiert).

LG, Eve
Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übel nimmt. - Christian Morgenstern
Benutzeravatar
Eve
 
Beiträge: 385
Registriert: 06.2008
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 24. Jul 2008 02:05

@ Eve

Oh ja, dem kann ich mich anschließen. Bei "Der mit dem Wolf tanzt" war Kevin Costner eigentlich nicht geplant. Der Drehbuchautor hatte das Script eigentlich für Viggo Mortensen als Hochzeitsgeschenk vorgesehen. Allerdings erwarb Costner die Rechte und wurde dadurch Produzent, Regisseur und Hauptdarsteller.
Jetzt soll wohl ein zweiter Teil davon gedreht werden, Costner will allerdings die Hauptrolle nicht wieder übernehmen und man hat Viggo den Part angeboten.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron