Der Graf von Monte Christo (Alexandre Dumas)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 159

Der Graf von Monte Christo (Alexandre Dumas)

Beitragvon seirex » 22. Jun 2008 11:50

Hallo!

Als kleines Kind habe ich mal ein paar Teile einer miesen Verfilmung des Grafen von Monte Christo auf einem öffentlich-rechtlichen Sender gesehen.
Mich hat es damals schon gepackt.
Später sah ich dann die TV-Produktion mit Gerard Depardieu und Ornella Muti.
Das ist natürlich keine perfekte Verfilmung, aber die bis jetzt für mich beste.

Zu Weihnachten habe ich dann eine ungekürzte Version des Buches erhalten.
Das ist gar nicht so einfach zu bekommen. Die meisten Ausgaben sind unvollständig, da das Buch in einzelnen Kapiteln in einer französischen Zeitung erschien.
Das ist ja auch schon eine Weile her: 1844-46.


Zu der Story:

Edmond Dantes, aufstrebender Seemann, schwimmt im Glück. Er hat eine Steile Karriere vor sich und die Heirat mit seiner geliebten Mercedes steht kurz bevor.
Doch nicht jeder gönnt ihm sein Glück.
Verräterische Freunde und seine unglückliche Zwischenlandung auf der Insel Elba,
sowie ein dunkles Familiengeheimnis des stellvertretenden Staatsanwaltes sorgen dafür,
dass Dantes als angeblicher Bonapartist in Marseille bei seiner und Mercedes' Verlobungsfeier festgenommen wird und ins Chateau d'If gesperrt wird.

Dort bleibt er fast 14 Jahre eingesperrt, bis ihm eine spektakuläre Flucht gelingt.
Er entkommt jedoch nicht alleine, ein Geheimnis begleitet ihn - das Wissen um einen enormen Schatz.
Er findet den Schatz auf der Insel Monte Christo und bereist fortan die Welt, besonders den Orient und plant seine Rache.

20 Jahre sind seit seiner Festnahme vergangen, der Kaiser ist längst tot und keiner seiner alten Freunde sowie Mercedes sind in Marseille anzutreffen.
In Paris scheinen sie mächtig und reich geworden zu sein, Mercedes ist verheiratet - mit einem alten Feind.
Rache ist alles, was ihm noch bleibt.
Mit seinem enormen Vermögen und seinem durch das Gefängnis völlig veränderten Gesicht wandelt er unter seinen alten Freunden umher und sorgt Schritt für Schritt für ihren Untergang.
Doch da ist immer wieder Mercedes...


Ein absolut packendes Buch. Die Hauptperson ist absolut genial und man kann ihre Schritte nachvollziehen.
Die Story ist spannend, interessant und vor allem historisch korrekt.
Es muss allerdings die vollständige Fassung sein.

LG

seirex
"Ich greife nicht eine bestimmte Version von Gott oder Göttern an. Ich wende mich gegen Gott, alle Götter, alles Übernatürliche, ganz gleich, wo und wann es erfunden wurde oder noch erfunden wird."
Dawkins
Benutzeravatar
seirex
Le Roi de Soleil
 
Beiträge: 617
Registriert: 06.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon löweneckerchen » 22. Jun 2008 14:09

Ich mag die Geschichte und auch das Buch...

Das ist für mich so eine Geschichte, in der es perfekt gelungen ist Schicksal und freien Willen zu vereinen. Das Schicksal spielt ihm alle Möglichkeiten in die Hand und Edmond übt damit grausame Rache. Als Leser (oder Seher, auch ich fand die Verfilmung mit Gerard Depardieu gut) versteht man ihn und freut sich bei jedem Rachefeldzug mit ihm.
Dennoch ist es nicht Schicksalsgewalt, was mit ihm passiert, denn erst als er einsieht, dass er nur glücklich werden kann, wenn er seinen Rache aufgibt, versteht er.
Er hat zu jeder Zeit sein Schicksal in der Hand. Er versteht, dass es nicht göttliche Rache ist, was er tut, sondern sein eigener Wille, gepaart mit sehr viel Glück. Das Schicksal hat ihm die Mittel gegeben, er hätte auch an einem fernen Ort, weit weg von damals ein neues Leben beginnen können. Seine Erkenntnis am Ende der Geschichte ist finde ich perfekt. Ob das was am Ausgang de Geschichte ändert, muss man selbst lesen (Für die, die die Geschichte nicht kennen). Sie bleibt spannend bis zum Schluß...
löweneckerchen
 
Beiträge: 65
Registriert: 06.2008
Wohnort: Grimms Märchenbuch
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Mortianna » 28. Jun 2008 20:10

Gelesen habe ich die Geschichte nie - auch wenn das Buch im Regal steht. Aber ich habe einige Verfilmungen gesehen und ich mag sie.
Mach deinen Kram doch selber.... Ich bin doch nicht dein Dobby!

Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten!
Benutzeravatar
Mortianna
 
Beiträge: 29
Registriert: 06.2008
Geschlecht: nicht angegeben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast