Klassiker-Rätsel

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4850

Beitragvon Cellmorbasg » 18. Apr 2009 20:53

Nach deinem letzten Beitrag leuchtete sofort ein Name in meinem Kopf auf: Robin Hood.
Allerdings habe ich mich erst heut Abend auf die Suche begeben - und bin fündig geworden:

"Ivanhoe" von Walter Scott
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon Alsionna » 18. Apr 2009 21:23

Applaus, Applaus!!!

Für Fans des ungewollt skurilen Humors empfehle ich die BBC-Serie mit einem blutjungen Roger Moore in der Titelrolle :laugh2: .
You've got to stand for something or you'll fall for anything.
Benutzeravatar
Alsionna
 
Beiträge: 278
Registriert: 08.2008
Wohnort: Nördlich des Märchenwalds
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon frared » 18. Apr 2009 22:26

die übersetzung hört sich jedenfalls sehr lyrisch an.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Cellmorbasg » 19. Apr 2009 12:03

Das musste ich mal in der Schulzeit lesen (oder über mich ergehen lassen - aber das muss jeder selbst entscheiden :wink: ):

Ich fürchte nichts - nichts - als die Grenzen deiner Liebe. Laß auch Hindernisse wie Gebirge zwischen uns treten, ich will sie für Treppen nehmen und drüber hin in Luisens Arme fliegen. Die Stürme des widrigen Schicksals sollen meine Empfindung emporblasen, Gefahren werden meine Luise nur reizender machen. - Also nichts mehr von Furcht, meine Liebe. Ich selbst - ich will über dir wachen, wie der Zauberdrach über unterirdischem Golde - Mir vertraue dich! Du brauchst keinen Engel mehr - Ich will mich zwischen dich und das Schicksal werfen - empfangen für dich jede Wunde - auffassen für dich jeden Tropfen aus dem Becher der Freude - dir ihn bringen in die Schale der Liebe. (Sie zärtlich umfassend.) An diesem Arm soll meine Luise durchs Leben hüpfen; schöner, als er dich von sich ließ, soll der Himmel dich wieder haben und mit Verwunderung eingestehn, daß nur die Liebe die letzte Hand an die Seelen legte -
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon Demona » 19. Apr 2009 13:03

Ach, das kenne ich auch noch aus der Schule.

Ich habe aber von meiner Mutter deren Bücher aus Schulzeiten, mit diesen alten Dichtern. Des weiteren erinnere ich mich, dass damals mein einer Mitschüler sich zwischen dem Stück und dem Stück "Der Handschuh" als Prüfungsaufsatz nicht entscheiden konnte.


Es ist von Friedrich Schiller und trägt den Titel "Kabale und Liebe". :wink:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cellmorbasg » 19. Apr 2009 18:27

Ein gutes Gedächtnis :typo_023:

Nun darfst du uns mit einem Textauszug erfreuen.
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon Demona » 19. Apr 2009 19:06

o.k. Das dürfte sehr leicht sein, aber mir fiel gerade nichts anderes ein. :wink:

Frau Bonacieux! Schon als sie das Taschentuch hervor geholt hatte, war ihm dieser Verdacht gekommen.; aber konnte er denn annehmen, dass Frau Bonaieux, die nach Herrn de La Porte geschickt hatte, um sich in das Louvre zurück führen zu lassen, nachts um halb zwölf allein durch die Straße lief, auf die Gefahr hin, dass man sie ein zweites Mal entführte? Es musste sich also um etwas außerordentlich Wichtiges handeln. Und was ist das Wichtigste für eine Frau Anfang Zwanzig? die Liebe.


Dann mal viel Spass!
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Alsionna » 20. Apr 2009 13:41

Alexandre Dumas, 'Die drei Musketiere', :wink: Der Name Bonacieux war wirklich ein wenig offensichtlich.
You've got to stand for something or you'll fall for anything.
Benutzeravatar
Alsionna
 
Beiträge: 278
Registriert: 08.2008
Wohnort: Nördlich des Märchenwalds
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 20. Apr 2009 15:03

Habe ich ja gesagt, aber ich wollte sie auch nicht Madame B. nennen. :mrgreen:

Und da wir in letzter Zeit auch mal schwierige hatten, dachte ich, ein leichtes wäre auch mal nett. somit bist du dran.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Alsionna » 20. Apr 2009 16:36

Ob das hier schwer ist, weiß ich nicht; aber Ela und ihre Deutschlehrerin waren sich mit mir einig, das Buch ist cool.

Zum Schluß wandte er sich an Danny, der stehend eingeschlafen war. "Und wohin willst du?"
"W-w-was?"
"Ich meine zu welcher Waffe?"
"Was heißt das - Waffe?"
"Ich will wissen: was kannst du tun?"
"Ich - ich kann alles."
"Was hast du bisher getan?"
"Ich bin Mauleselschinder."
"So, so. Und wie viele Maulesel kannst du treiben?"
Danny beugte sich vor und frasgte leichthin und mit Berufsmiene zurück: "Wieviele habt Ihr?"
"Etwa dreißigtausend", antwortete der Sergeant.
Danny machte eine Handbewegung. "Bindet sie aneinander", meinte er.
So wurde Danny nach Texas geschickt, um für die Dauer des Krieges Maulesel abzurichten. Pilon marschierte mit der Infanterie in Oregon umher, während Big Joe, wie wir noch sehen werden, im Gefängnis landete.
You've got to stand for something or you'll fall for anything.
Benutzeravatar
Alsionna
 
Beiträge: 278
Registriert: 08.2008
Wohnort: Nördlich des Märchenwalds
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 28. Apr 2009 18:17

mmm, keine Ahnung sagt mir momentan gar nichts....

Hast du noch einen anderen Ausschnitt?
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Alsionna » 29. Apr 2009 09:06

Gerne doch:
Monterey liegt an einem Hügelhang, eine blaue Bucht zu Füßen und einen dunklen Kiefernwald im Rücken. Die unteren Teile der Stadt sind von Amerikanern italienischer Herkunft bewohnt, die sich mit Fischfang und der Herstellung von Fischkonserven ernähren. Aber auf dem Hügel, wo der Wald und die Stadt ineinander übergehen, wo die Straßen noch nichts von Asphalt wissen und es an den Ecken keine Straßenlaternen gibt, haben sich die alteingesessenen Bewohner von Monterey verschanzt wie in alten Zeiten die Briten in Wales. Dies sind die Paisanos.

Da sind ein paar Schlüsselwörter drin, die euch zumindest einen Hinweis auf den bekannten US-amerikanischen Autor geben sollten.
You've got to stand for something or you'll fall for anything.
Benutzeravatar
Alsionna
 
Beiträge: 278
Registriert: 08.2008
Wohnort: Nördlich des Märchenwalds
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 29. Apr 2009 15:27

Tut mir ehrlich leid, aber diese Geschichte sagt mir gar nichts. :'(

Ich habe mir auch erlaubt, die Figuren mal zu googeln, aber nachdem ich nun weiß, worum es geht, kann ich nur sagen, ich habe nie von dem Buch gehört oder es gelesen.

Hoffen wir mal, dass ein anderer darauf kommt. :oops:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 29. Apr 2009 23:47

jenseits von eden von john steinbeck!

das erste zitat sagte mir garnix, aber monterey!
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Alsionna » 30. Apr 2009 08:12

Der Autor ist richtig. Ich habe doch gesagt, daß man beim zweiten Auszug auf den Namen kommen kann, Monterey und Fischkonserven :)
Er hat aber mehr als ein Buch geschrieben und dies ist ein in Deutschland weniger bekanntes.
Möchtet ihr noch ein bißchen überlegen? Wenn nicht, ich reicht mir der Name und ich verrate euch den Titel.
You've got to stand for something or you'll fall for anything.
Benutzeravatar
Alsionna
 
Beiträge: 278
Registriert: 08.2008
Wohnort: Nördlich des Märchenwalds
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon frared » 4. Mai 2009 17:48

dann sag ich früchte des zorns oder von mäusen und menschen, ich denke allerdings dass es sich eher um grapes of wrath handelt, weils irgendwie epischer klingt. ne?!
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Alsionna » 4. Mai 2009 18:20

Leider nicht, es ist ein nicht so bekanntes Werk "Die wunderlichen Schelme von Tortilla Flat". Mach du trotzdem weiter, meine Buchauswahl liegt immer schön daneben.
You've got to stand for something or you'll fall for anything.
Benutzeravatar
Alsionna
 
Beiträge: 278
Registriert: 08.2008
Wohnort: Nördlich des Märchenwalds
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon frared » 5. Mai 2009 11:19

haha, das kommt davon, wenn man sich sehr sicher ist, dass ein autor aber auch wirklich nur 3 bücher geschrieben hat!

Die Erde wirkte unirdisch. Wir mögen es gewohnt sein, die hingestreckte Gestalt eines besiegten Untiers zu betrachten ? hier aber sah man einem Ding ins Auge, das ungeheuerlich und frei war. Es war unirdisch, und die Menschen waren ... Nein, sie waren nicht unmenschlich. Und seht ihr, das war das Schlimmste dabei ? dieser Verdacht, daß sie eben nicht unmenschlich waren. Es überkam einen ganz langsam. Sie heulten und sprangen und drehten sich und schnitten furchtbare Gesichter; was einen aber peinigte, war der Gedanke an ihre Menschlichkeit, gleich der eigenen, der Gedanke, daß man mit diesem wilden und verzweifelten Aufruhr entfernt verwandt war.


hab grad lust bekommen das mal tatsächlich zu lesen.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 11. Mai 2009 11:17

Das sagt mir gar nichts? Ist das eine ältere utopische Geschichte?

Kannste mal noch nen Tipp geben? :kopfkratz:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 11. Mai 2009 11:55

der autor ist pole, wird aber allgemein als englisch gesehen. die geschichte ist meines erachtens nach nciht utopisch (ich hab sie ja noch nie wirklich gelesen und lasse mich in diesem punkt gern belehren) aber betrachtet einen teil unserer welt mit anderen augen, denke ich.
eine filmadaption hat seinerzeit und immer noch viel kritikerlob eingeheimst, und den regisseur samt crew fast in den wahnsinn und finanziellen ruin getrieben und, nein, es ist nicht werner herzog gewesen :mrgreen:
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 11. Mai 2009 12:33

Ah, dann weiß ich zumindest, wer der Autor ist. Das müsste dann Stanislaw Lem sein.

Ich habe auch, leider vor langer Zeit, einige Bücher von ihm gelesen. Von meinem Paps habe ich jedoch die Bücher geerbt und nun sollte ich sie auch mal lesen.

Es gab auch einige russische oder deutsche Verfilmungen von Lem-Büchern und gar nicht mal so schlecht. :wink:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 11. Mai 2009 22:42

lem isses nich :mrgreen:
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon frared » 10. Jun 2009 22:47

sorry for the cockup.

der author des gesuchten werkes ist joseph conrad, bei dem roman handelt es sich um 'herz der finsternis'
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 10. Jun 2009 22:48

Das sagt mir leider gar nichts. :(

Kannst du etwas neues rein stellen?
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 10. Jun 2009 23:34

heart of darkness war unter anderem die inspiration für 'apocalypse now' ein film von francis ford coppola.

aber egal.

ich hab das als kind sehr sehr gern gelesen:

Als Rikki erwachte, lag er in der heißen Sonne auf dem Rasenplatz eines fremden Gartens; und ein Knabe, der neben ihm stand, rief: »Mutter, das Wasser hat einen toten Mungo angeschwemmt. Komm, wir wollen ihn begraben.«

»Wer weiß, ob er tot ist«, meinte die Mutter. »Trage ihn herein, wir wollen ihn wärmen und trocknen.«
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 27. Jul 2009 11:49

Hier musste ich lange überlegen...

Ich wusste, ich hatte es schon einmal gelesen, wusste aber nicht mehr genau von wem und wie das Buch genau hieß :oops:

M.E. müsste es "Rikki-Tikki-Tavi" (der berühmte Schlangentöter) und ich habe es in dem Dschungelbuch-Buch von meinem Opa gelesen.
Der Autor ist natürlich Rudyard Kipling.
Leider weiß ich nicht mehr, wo das Buch von meinem Opa abgeblieben ist.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 27. Jul 2009 21:27

das ist genauso!

rikk-tikk-tikki-tikki-tchk!
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 28. Jul 2009 15:53

Manche würden dies ja nicht unter den Klassikern sehen. Allerdings sehe ich das etwas anders, da dies die Bücher waren, die die Kinder schon vor HP zum Lesen brachten. :mrgreen:

"Ich steige mit", erklärte der Lord.
"Bleibt lieber unten, Sir! Ihr könntet mir die Sache verderben."
"Pshaw! Ich verderbe nichts."
Die beiden stiegen aus dem Wellental zur Spitze des Hügels empor. Als sie diese erreicht hatten, legten sie sich nieder und krochen vorsichtig vollends hinauf. Das Gras verdeckte ihre Körper, und die Köpfe hoben sie nur soweit, als nötig war, um Umschau zu halten.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 28. Jul 2009 23:39

ich glaub ja nicht, dass man jemandem wie kipling das klassische wasser abgraben kann.

der letzte mohikaner?
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Alsionna » 29. Jul 2009 07:45

Ich tippe mal auf Karl May, weiß aber nicht welches Buch.
You've got to stand for something or you'll fall for anything.
Benutzeravatar
Alsionna
 
Beiträge: 278
Registriert: 08.2008
Wohnort: Nördlich des Märchenwalds
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron