Klassiker-Rätsel

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4849

Beitragvon Demona » 18. Dez 2008 18:33

So, ich habe lange gesucht, ich hoffe, dass das auch unter Klassiker fällt. :mrgreen:


Ich komm`von einer weiten Reis´, auf welcher
Ich Schulden eingetrieben. - Fast hab´ich
Des baren Geldes zurviel. - Die Zeit begintn
Bedenklich wiederrum zu werden; - und
Ich weiß nicht recht, wo sichesr damit hin. -
Da daht´ich, ob nicht du vielleicht, - weil doch
Ein naher Krieg des Geldes immer mehr
Erfordert, - etwas brauchen könntest.


Viel Spass... War bei uns in der Schule Pflicht.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Gast » 19. Dez 2008 00:01

Lessing "Nathan der Weise

Das zählt auf jeden Fall zu den Klassikern!

Meine Mutter fand dieses Werk immer schrecklich, aber auch sie musste es in der Schule lesen.



LG
Trevor
Gast
 

Beitragvon Demona » 19. Dez 2008 00:23

Mein Hit war es auch nicht unbedingt, genauso wenig wie Goethes Faus und Schillers Egmont.

Du hast natürlich Recht und bist wieder dran...
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 22. Dez 2008 13:18

hätt ick jetz nich jewußt (aba lesen musste ichs auch) :blush:
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Gast » 22. Dez 2008 18:13

Ok, weiter gehts...


"Es tut wohl weh?" fragte der Soldat, der gerade sein Hemd über dem Feuer ausschüttelte, räusperte sich und fuhr fort, ohne eine Antwort abzuwarten: "Ja, wie viele haben heute dran glauben müssen!"
Rostow hörte ihn gar nicht. Er sah auf die über dem Feuer herumwirbelnden Schneeflöckchen und dachte an den russischen Winter mit dem warmen, hellen Hause, dem flauschigen Pelz, dem schnellen Schlitten, dem gesunden Körper und mit all der Liebe und Fürsorge der Seinen. Warum bin ich nur hierhergekommen? dachte er.
Am folgenden Tag unternahmen die Franzosen keinen neuen Angriff, und die Reste der Abteilung Bagrations vereinigten sich wieder mit der Armee Kutusows.




LG
Trevor
Gast
 

Beitragvon frared » 22. Dez 2008 19:09

krieg und frieden? tolstoi?
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Gast » 23. Dez 2008 13:45

Richtig! :good:

Du bist dran.



LG
Trevor
Gast
 

Beitragvon frared » 24. Dez 2008 11:15

ach herrje da muss ich nachdenken.

erstmal baum schmücken :mrgreen:
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon frared » 25. Dez 2008 12:04

ich kann bald nicht mehr mitraten, wenn mir nix einfällt, dass ich erraten lassen kann!!!!

Was ist gut? - Alles, was das Gefühl der Macht, den Willen zur Macht, die Macht sebst im Menschen erhöht.
Was ist schlecht? - Alles, was aus der Schwäche stammt.
Was ist Glück? - Das Gefühl davon, dass die Macht wächst, - dass ein Widerstand überwunden wurde.


grosser hinweis: is kein roman oder so.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Gast » 25. Dez 2008 14:21

Irgendein philosophischer Text?

Komme aber im Moment auf keine Idee, nach wem sich das anhört. Ich stehe grade auf dem Schlauch...ist wahrscheinlich das Weihnachtsessen, das zu schwer im Magen liegt... :roll:


LG
Trevor
Gast
 

Beitragvon frared » 25. Dez 2008 15:55

philosophischer text ist schon gut. beim titel bin ich flexibel. ich habs aus dem gesamtwerk... der name reicht.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon frared » 28. Dez 2008 13:16

argh! nietzsche4 hat jetzt echt keiner gewusst???

schade schade.

ich denk mir jetzt ganz schnell was nettes aus...

»Es ist rein zum Wahnsinnigwerden«, rief meine Mutter. »Und noch dazu in meinen Flitterwochen, wo mein bitterster Feind Erbarmen und Einsicht haben und mir das bißchen Ruhe und Glück nicht mißgönnen sollte! Davy, du ungezogenes Kind! Peggotty, du unbarmherziges Geschöpf! Ach Gott, ach Gott!« rief meine Mutter, sich bald an mich, bald an Peggotty wendend, »was ist das für eine schlimme Welt, gerade wenn man das höchste Recht hätte, zu erwarten, daß sie so angenehm wie möglich sei!«

hoffe das klappt besser.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Gast » 28. Dez 2008 13:38

Hm, Nitzsche...hätte man drauf kommen können.

Der neue Auszug ist aus David Copperfield von Dickens.

Über die Weihnachtsfeiertage lief auch Oliver Twist auf ARD und ich habe mir eine sehr alte Verfilmung der Weihnachtsgeschichte angesehen. Dickens hatte wirklich ein Händchen für gute Erzählungen und Figuren.

LG
Trevor
Gast
 

Beitragvon frared » 29. Dez 2008 13:23

du bist dran! :mrgreen:
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Gast » 8. Jan 2009 13:14

Hier ein neues Rätsel:


"Das war zuviel. Jenny kam in ein halb ohnmächtiges Schwanken, und sie wäre, angesichts ihres Sohnes, zu Boden gefallen, wenn sie der schnell Herzuspringende nicht aufgefangen hätte. Sie war nicht leicht zu halten und noch weniger leicht zu tragen; aber der arme Leopold, den die ganze Situation über sich selbst hinaus hob, bewährte sich auch physisch und trug die Mama bis ans Sofa. Danach wollte er auf den Knopf der elektrischen Klingel drücken, Jenny war aber, wie die meisten ohnmächtigen Frauen, doch nicht ohnmächtig genug, um nicht genau zu wissen, was um sie her vorging, und so faßte sie denn seine Hand, zum Zeichen, daß das Klingeln zu unterbleiben habe."

[nach alter Rechtschreibung zitiert]



Liebe Grüße
Trevor
Gast
 

Beitragvon frared » 10. Jan 2009 16:31

fontane vielleicht?
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 10. Jan 2009 17:21

@ frared

Du hast den Titel vergessen. :wink:

Frau Jenny Treibel oder "Wie das Herz zum Herzen findet?"
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Gast » 10. Jan 2009 19:29

Der Punkt geht an Demona!

Du bist dran :)


Liebe Grüße
Trevor
Gast
 

Beitragvon frared » 10. Jan 2009 20:07

ich dachte schon, war aber ein bisschen schuechtern und bin jetzt ganz froh, dass ich kein zitat finden muss :-P
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 10. Jan 2009 21:34

o.k., dann versuche ich es mal. Ist sicher zu einfach für euch. :wink:

Habe aber auf die schnelle kein anderes Buch gefunden. Wie alt müssen bei euch Bücher sein, um als Klassiker zu gelten?

Sie war es tatsächlich, denn als die Kerzen gebracht wurden, sahen sie, dass sich die Farbe ihres Gesichts in der kurzen Zeit, die seit ihrer Heimkehr verstrichen war, zu einer marmorweißen Blässe gewandelt hatte. Sein Ausdruck hatte nichts von seiner Schönheit verloren, war jedoch verändert, und in den friedlichen Zügen lag etwas Unruhiges, Verstörtes, wie sie dergleichen nie zuvor getragen hatten. In der nächsten Minute übergoß eine glühende Röte ihr Antlitz, und eine heftige Wildheit trat in die sanften blauen Augen. Beides verschwand wie der von einer vorüberziehenden Wolke geworfene Schatten, und sie war wieder totenbleich.


So, ich denke, dass reicht aus.
Zuletzt geändert von Demona am 10. Jan 2009 22:59, insgesamt 1-mal geändert.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 10. Jan 2009 22:57

ach herrje.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 10. Jan 2009 22:59

@ frared

Was soll das denn heißen? Schwächelst du? :mrgreen:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 10. Jan 2009 23:13

total! :blush:
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Gast » 11. Jan 2009 15:37

Tut mir leid, ich habe auch keine passende Idee.

Zuerst dachte ich an die Bronte-Schwestern und Wuthering Heights, weil der Stil so ähnlich klingt, aber dann bin ich mir unsicher geworden.
Ich komme auf keine Lösung.

@Demona

Es kann auch ein einfacher Prosatext sein, da sich der Begriff Klassiker i.A, schwer definieren lässt und man somit auch mehr Auswahlmöglichkeiten hat.


LG
Trevor
Gast
 

Beitragvon frared » 11. Jan 2009 15:40

inhaltsmaessig wuerd ich sagen drakula oder so. klingt so ein bisschen schauerlich.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 11. Jan 2009 16:33

Ihr seid völlig auf dem falschen Dampfer.

Und ich dachte wirklich, das sei fast zu einfach. Der Autor ist ein sehr bekannter englischer Autor, den nicht nur Kinder und Jugendliche gerne lesen.
Viele seiner Romane sind auch mehrmals verfilmt worden.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Gast » 11. Jan 2009 21:41

Dickens?
Gast
 

Beitragvon Demona » 11. Jan 2009 23:39

Na wusste ich es doch.

Nun musste nur noch den Titel nennen. :wink:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 13. Jan 2009 18:00

Na, ihr schwächelt doch nicht etwa? :wink:

Ein Tipp, der Titel besteht aus 2 Wörtern
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Gast » 13. Jan 2009 22:15

Große Erwartungen?
Gast
 

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast