Krimi-Trilogie von Stieg Larssons

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1260

Krimi-Trilogie von Stieg Larssons

Beitragvon Demona » 30. Sep 2009 11:35

Kennt einer von euch die Bücher von Stieg Larsson?

Der erste Teil der Krimi-Triologie mit dem deutschen Titel "Verblendung" startet am Donnerstag in den Kinos. In Skandinavien lief der Film schon mit großem Erfolg im Kino.

Ich habe schon von ihm gehört, seine Bücher aber noch nicht gelesen. Mittlerweile sollen ja weltweit 15 Millionen Exemplare über den Ladentisch gegangen sein.
Leider konnte der Autor seinen Erfolg nicht mehr erleben. Er starb an einem Herzinfakt, den er im Büro seines eigenen Verlages "Expo" erlitt.
Stieg Larsson war nicht nur ein sehr guter Autor sondern auch Journalist und sein Magazin Expo gründete er, als die rechte Gewalt in den neunziger Jahren in Schweden zunahm.

Er wuchs auf mit Vietnam-Krieg und Hungerkatastrophe in Biafra. Er reiste viel, in Afrika, in Francos Spanien, einmal musste er seine Lederjacke verkaufen, um seine Heimreise aus Algerien zu finanzieren. Er war politisch am äußersten linken Flügel aktiv, verließ aber den Kommunistischen Arbeiterbund nach dem sowjetischen Einmarsch in der Tschechoslowakei. Nach zahlreichen Handlanger-Jobs kam er zur Nachrichtenagentur TT, für die er 19 Jahre lang als Nachrichten-Grafiker arbeitete.

Unrecht empörte ihn. Gemeinsam mit seiner Eva, einer Architektin, engagierte er sich gegen Menschenhandel und Gewalt gegen Frauen - Themen, die auch in seinen Romanen eine große Rolle spielen. Bekannt aber wurde er zunächst als Experte für die Neonazi-Szene, die er mit Akribie und großem Faktenwissen durchleuchtete.

Als Rechtsextreme Mitte der neunziger Jahre Schweden mit einer Gewaltwelle überzogen und sieben Menschen ermordeten, gründete Larsson das Magazin Expo, das bald als beste Informationsquelle über die Hassverbrechen der Rechten Anerkennung fand. Larsson selbst, mit Brille und Frisur, die auch schon zu seinen Lebzeiten unmodern waren, strahlte Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft aus, und Kollegen, die Tipps für die Artikel über die braune Szene brauchten, riefen nie vergeblich bei ihm an.


Geplant war seine Millenium-Reihe als Zehnteiler, aber er schaffte es nicht mehr. Nur den vierten Teil hatte er fast fertig, für die nächsten beiden die groben Umrisse und das Ende stand wohl fest.
Der Name seines Hauptcharakters hat mich anfangs irritiert, bis mir einfiel, das dies auch der Name von Astrid Lindgrens berühmten Kinderdedektivs, Kalle Blomkvist war.

Hier ein interessanter Artikel mit Infos zu den Büchern (unter dem Artikel verlinkt) zu dem Autor, der leider viel zu früh im Alter von 50 Jahren vor knapp 5 Jahren verstarb.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 17. Dez 2009 16:26

So, ich habe mir die Bücher nun doch besorgt, da sie im Angebot waren. Mal sehen, ob ich über die Feiertage dazu komme, da ich da auch arbeiten muss.
Habe auch noch "Ferien mit Papa" nicht ganz ausgelesen und ein Tess Gerritsen-Krimi wartet auch noch auf mich.

Hat von euch jemand die Bücher schon gelesen?
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 3. Jun 2010 18:05

So, ist zwar eine Weile her, wo ich gepostet habe, dass ich mir die Bücher besorgt habe, aber es dauerte eine Weile, bis ich an die Bücher ran kam.
Gestern habe ich mich auf meinen Balkon gesetzt und angefangen und als mir abends die Augen zufielen hatte ich die Hälfte des 688 Seiten umfassenden Thrillers und ersten Teil "Verblendung" gelesen. Fertig geworden bin ich vor 30 Minuten und ich kann nur sagen: "Wow."

Der dritte Teil der Verfilmung läuft ja gerade im Kino an und soll, wie die beiden Vorgänger auch, verdammt gut sein. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die drei Filme wohl in meiner DVD-Sammlung ihren Platz finden werden.
Soweit ich bei der Vorstellung des dritten Filmes hörte, soll sich wohl auch Hollywood die Rechte an einer Verfilmung gesichert haben und es fielen Namen wie Johnny Depp, Brad Pitt oder George Clooney in der Rolle des Journalisten Mikael Blomkvist. Allerdings sahen die Kritiker keine vergleichbare Darstellerin der Lisbeth Salander wie Noomi Rapace.


Bild


Der Originaltitel Män som hatar kvinnor heißt wörtlich übersetzt Männer, die Frauen hassen, was im wahrsten Sinne nur eine Beschönigung dessen ist, was das Buch mit seiner Geschichte wirklich enthüllt.

Beginnen tut das ganze mit einem Prolog, indem der reiche Industriell Henrik Vanger an seinem 82. Geburtstag ein Geburtstagspäckchen erhält, indem sich, wie an den voran gegangen 43 Jahren eine gepresste Blume in einem Bilderrahmen befindet.
1958 wurde ihm zum ersten Mal ein solches Geschenk von seiner Lieblingsnichte Harriet gemacht, die 1966 spurlos verschwand. Ihre Leiche wurde nie gefunden.

Henrik Vanger, der nicht weiß, wieviel Zeit ihm noch bleibt und der in den vergangenen 4 Jahrzehnten die Suche nach Harriet nie aufgegeben hat, beschließt, dass er mit Hilfe des Journalisten Mikael Blomkvist seine letzte Chance hat, herauszufinden, was mit seiner Nichte geschah.
Unter dem Vorwand, dass Blomkvist seine Biografie schreiben soll engagiert er den Journalisten. Dieser stößt auch bald auf Spuren und engagiert zusätzlich die Hackerin Lisbeth Salander, welche selbst mit einigen düsteren Dämonen zu kämpfen hat.

Doch je tiefer sie in der Familiengeschichte der Vangers graben, umso mehr Erschreckendes und Grausames fördern sie zu Tage.

Erzählt wird das ganze in verschiedenen Erzählsträngen, die alle miteinander verbunden werden bzw. im Zusammenhang stehen. Die Geschichte und die Nebengeschichten werden aus der Sicht von den Hauptakteuren und auch Nebenakteuren erzählt, aber alle sind irgendwie miteinander verbunden und nach und nach wird von den handelnden Personen Stück für Stück enthüllt.

10 / 10
Zuletzt geändert von Demona am 1. Feb 2011 22:29, insgesamt 1-mal geändert.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 3. Jun 2010 23:37

ich hab den film erst am wochenende gesehen! er war sehr gut, für eine krimi. ich mochte besonders die schauspieler sehr gern, es hat spass gemacht, mal andere gesichter zu sehen und das schwedische fand ich auch sehr toll.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 4. Jun 2010 13:59

Hast du alle drei Filme gesehen? Der dritte baut ja auf den zweiten auf und man sollte wohl auch die Vorgeschichte kennen. Der erste Teil steht separat für sich.

Noomi Rapace als Lisbeth Salander soll ja wirklich super sein und die Entdeckung für die Filme. Sie hatte vorher vorwiegend Theater gespielt. Hier einige Infos über sie.
Ihr Mann, Ole Rapace ist da bekannter, er spielte in den Wallander-Krimis mit.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 4. Jun 2010 19:26

ich hab nur einen gesehen ... the girl with the dragon tattoo ... ich kenne die bücher gar nicht (ich mag krimi nicht so gern eigentlich) und noomi rapace ist sehr toll. der film nimmt sich sehr ernst irgendwie und sie auch.

ich hatte probleme damit wie sie triumphiert aber trotzdem vergewaltigt wird. erst dachte ich, so doof kann sie doch nciht sein... und dann, ok, aber da hätte sich vielleicht eine etwas weniger riskante lösung finden können. sehr seltsam ausgedacht das ganze, als könnte man beide ähm schauwerte auf einmal haben, frauen- und männerhassende fantasien.

schade, dass sie dann wohl in den nächsten filmen nciht dabeisein wird. wegen lisbeth wär ich nochmal gegangen, glaube ich.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 4. Jun 2010 20:44

In welchem warst du denn? Der dritte Teil kommt jetzt bei uns in Deutschland in die Kinos und in allen drei Filmen ist Lisbeth Salander mit dabei.
Leider gab es nur drei Bücher von Stieg Larsson, da er ja schon so früh verstarb. Da die Erbrechte noch nicht geklärt sind, kann auch keiner sagen, ob seine langjährige Lebensgefährtin das vierte Buch beenden wird.

Das erste Buch und der erste Film heißen "Verblendung"
Das zweite Buch und der zweite Film heißen "Verdammnis"
Das dritte Buch und der dritte Film heißen "Vergebung"

Hier mal noch die Trailer zu den Filmen:

Verblendung

Verdammnis

Vergebung
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 4. Jun 2010 20:49

verblendung. der mit dem drachentattoo :mrgreen:

schon irre wie die herausgeber die titel geändert haben. in skandinavien hatte man anscheinend weniger angst.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 4. Jun 2010 21:05

@ frared

Dann hast du den ersten gesehen. Die Geschichte hatte es schon in sich, aber ich habe jetzt mit dem zweiten Buch angefangen und ich muss sagen, das ist noch einen Tick schärfer.

Verdammnis bedeutet im Original: Flickan som lekte med elden, was wörtlich übersetzt: Das Mädchen, das mit dem Feuer spielte bedeutet.

Vergebung bedeutet im Original: Luftslottet som sprängdes, was wörtlich übersetzz: Das Luftschloss, das gesprengt wurde bedeutet und nun wirklich nichts mit Vergebung zu tun hat.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 5. Jun 2010 12:31

meine mama liest gern... eine amerikanische krimiautorin (name fällt mir nciht ein) deren bücher in dtl immer mit quasi-biblischen titeln rauskommen. der, den ersten stein wirft, die keine vergebung kennen, solcher scheiss halt.

ich glaube die denken, dass da maximaler wiedererkennungswert produziert werden muss. oder es muss epischer klingen. mädchen mit drachentattoo klingt ja weniger dramatisch als verblendung. aber leider auch schwachsinniger.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 5. Jun 2010 20:25

meine mama liest gern... eine amerikanische krimiautorin (name fällt mir nciht ein) deren bücher in dtl immer mit quasi-biblischen titeln rauskommen. der, den ersten stein wirft, die keine vergebung kennen, solcher scheiss halt.


Für mich klingt das nach der Autorin Elisabeth George und soweit ich weiß, lieben die Engländer sie und den von ihr erfundenen Insepector Lynley.
Gibt da ja auch eine Krimiserie davon. :mrgreen:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Alsionna » 5. Jun 2010 21:13

Deutsche Film- oder Buchtitel sind immer schon sehr fantasievoll gewesen. Die Highlights im Filmbereich bleiben für mich diese beiden:
' My Darling Clementine' - 'Faustrecht der Prärie'
'Soldier Blue' - 'Wiegenlied vom Todschlag'
You've got to stand for something or you'll fall for anything.
Benutzeravatar
Alsionna
 
Beiträge: 278
Registriert: 08.2008
Wohnort: Nördlich des Märchenwalds
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon frared » 7. Jun 2010 00:06

liz george, genau!

freut mich zu sehen, dass es noch mehr sammler bescheuerter buchtitel gibt :mrgreen:
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 7. Jun 2010 10:48

@ frared

ch habe keines ihrer Bücher, auch die Lynley-Reihe mag ich. Glaub mir, die Filmtitel hören sich nicht anders an. :mrgreen:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 7. Jun 2010 23:26

wenn du krimis magst, die sind schon gut. ich kann mich an kein einziges jetzt im detail erinnern, aber gern gelesen hab ich sie. leider wurden sie über die jahre auch immer länger.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Alsionna » 8. Jun 2010 08:16

Die Lynley-Reihe wird übrigens gerade auf ZDF Neo wiederholt.
Mein Mann ist totaler Fan, er steht einfach auf britische Krimiserien. Ich muß zugeben seit der Erweiterung unserer Satschüssel auf 28,5E gucke ich sie mir lieber im Original an. Falls du, @frared, mal TV Tips aus dem englischen FreeTV hast, immer her damit. Die Online Programmlistings sind so unübersichtlich.
You've got to stand for something or you'll fall for anything.
Benutzeravatar
Alsionna
 
Beiträge: 278
Registriert: 08.2008
Wohnort: Nördlich des Märchenwalds
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon frared » 8. Jun 2010 11:01

welche sender kriegst du denn? ich schau nciht so wahnsinnig viel fern und dann auch nciht unbedingt krimis (eher glee und 30rock und derlei comedy) also bin ich nicht unbedingt die beste ansprechpartnerin.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Alsionna » 8. Jun 2010 11:31

Freesat komplett, also BBC, ITV und die verschiedenen Freifliegenden. Ich meinte auch garnicht speziell Tips für Krimis, die regelmäßigen Serien kann ich mir so gerade noch merken, aber große Filme oder Vierteiler und interessante Dokus verpasse ich immer.
Ich mag Historisches und Literaturverfilmungen. Begeistert sehe ich mir immer die Timeteam Ausgrabungen mittwochs nachts an. Das ist diese Horde verrückter Archeologen, die sich durch die ganze Insel buddeln und immer was ganz anderes finden als sie erwarten. :lol:
Comedy, da bin ich etwas altmodisch; ITV3 wiederholt gerade 'Jeeves and Wooster' mit Stephen Fry und Hugh Laurie, ich könnte mich wegschmeißen.
You've got to stand for something or you'll fall for anything.
Benutzeravatar
Alsionna
 
Beiträge: 278
Registriert: 08.2008
Wohnort: Nördlich des Märchenwalds
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 1. Aug 2010 14:42

Mit Schrecken habe ich jetzt die Meldung gelesen, dass Daniel Craig in der amerikanischen Neuverfilmung den Schriftsteller Kalle Blomquist spielen soll.
Da frage ich mich nun wirklich, wer auf die Idee kam? Standen die anderen nicht zur Verfügung? Schrecklich, der wäre nun wirklich der Letzte, den ich mir in dieser rolle auch nur ansatzweise vorstellen könnte.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 6. Aug 2010 11:24

daniel craig hat vor bond aber schon sehr unterschiedliche rollen gespielt (und hinterher auch) und war eine weile eher auf der manischen einzelgängerischen seite unterwegs, denke ich. craig finde ich einigermassen erträglich, bei der frauenrolle kann ich mir eigentlich niemanden vorstellen.

mich verwirrt vor allem, dass in deutschland beide filme schon auf DVD erhältlich sind, aber das nur nebenbei.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 6. Aug 2010 11:45

mich verwirrt vor allem, dass in deutschland beide filme schon auf DVD erhältlich sind, aber das nur nebenbei.


Die liefen leider fast nebenbei im Kino. Ich werde mir die DVD`s aber sicher noch besorgen.


daniel craig hat vor bond aber schon sehr unterschiedliche rollen gespielt (und hinterher auch) und war eine weile eher auf der manischen einzelgängerischen seite unterwegs, denke ich.


Mag sein, aber da wären mir weit bessere Darsteller für die Rolle eingefallen. Blomquist kommt mir manchmal wie ein Lausbub vor, der nicht so richtig erwachsen wurde und wie ein hormongesteuerter , aber doch liebenswerter Mann durch die Gegend läuft und sein Ding durchzieht.

bei der frauenrolle kann ich mir eigentlich niemanden vorstellen.


Soweit ich mal gehört habe, soll die Rolle wieder von Noomi Rapace gespielt werden, aber sie hat abgelehnt. Allerdings hofft sich, dass die Lisbeth nicht von einer bekannten Darstellerin gespielt wird, da sie der Meinung ist Zitat: ?Je berühmter der Name, desto geringer die Glaubwürdigkeit Lisbeth Salanders.?
Allerdings könnte ich mir Ellen Page ("Juno") sehr gut als Lisbeth vorstellen. Nur nicht, um Himmelswillen Kristen Stewart. :scare2:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 7. Aug 2010 14:27

ich hab auch carey mulligan im gespräch gehört. mir isses egal eigentlich. ich glaube nicht, dass ich mir die kante nochmal gebe.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 7. Aug 2010 14:41

Ich ehrlich gesagt auch nicht. Noch dazu, wo diese Verfilmungen sehr gut gewesen sein sollen. Die amerikanischen Remakes toppen dies nicht immer und bei so einer Darstellerin, wie Noomi Rapace als Lisbeth kann man es m.E. gar nicht mehr toppen.

Ich verstehe auch ehrlich gesagt nicht, warum man nach so kurzer Zeit ausländische Erfolgsfilme erneut verfilmen muss und dann mit (sogenannten) Hollywoodstars. Die sind auch nicht immer besser.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 8. Aug 2010 00:49

die mögen keine untertitel und würden dann die geschichte verpassen, weil sie sicher auch keine bücher mögen :roll:
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Alsionna » 8. Aug 2010 09:16

frared hat geschrieben:die mögen keine untertitel und würden dann die geschichte verpassen, weil sie sicher auch keine bücher mögen :roll:


Nicht ganz korrekt. Amis mögen keine synchronisierten Filme, wenn fremdsprachiger Film dann Original mit Untertitel. Filme mit Untertiteln haben aber nur ein begrenztes Publikum, ab da stimmt deine Aussage.
Jedes andere Land würde synchronisieren, das ist ja auch billiger, aber die Amis akzeptieren das absolut nicht.
You've got to stand for something or you'll fall for anything.
Benutzeravatar
Alsionna
 
Beiträge: 278
Registriert: 08.2008
Wohnort: Nördlich des Märchenwalds
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 8. Aug 2010 13:51

Soweit ich weiß, sychronisieren die nordischen Länder auch nicht. Da die meisten Schweden, Norweger, Dänen und Finnen sehr gut englisch sprechen, schauen die sich die Filme im Original an. Nur sehr wenige Kinos zeigen die jeweiligen Filme dann auch noch mit den jeweiligen Landessprachenuntertitel.

In der Beziehung sind wir Deutschen sehr verwöhnt.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 2. Sep 2010 15:18

So, die Rolle der Lisbeth Salander scheint nun auch besetzt zu sein. Es ist keine bekannte Darstellerin, die junge Frau (leider Name vergessen, war so ähnlich wie Myra oder Mira) hat bisher wohl nur in Serien gespielt.
Allerdings gibt es eine gewisse Ähnlichkeit zu Noomi Rapace. Die junge Dame ist 25 Jahre alt und hat Stars wie Scarlett Johannson die Rolle weg geschnappt.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 9. Nov 2010 01:35

So, ich habe gerade den ersten Film "Verblendung" angesehen. Ich werde es erst mal sacken lassen und dann einen Thread tiefer die Besprechung rein bringen.
Eins vorweg, ich war in keinster Weise von der Verfilmung enttäuscht.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 11. Jan 2012 12:53

So, ich habe nun Ausschnitte und die Filmvorstellung gesehen. Ich weiß nicht, ob mich der Film so vom Hocker reißen wird wie das Original. Ganz schön viel Knallerei und Getöse und die Aussage des Regisseures David Fincher, dass ihm die Krimigeschichte nicht so interessiert hat sondern die Liebesgeschichte, dann stellt sich mir die Frage, welche Liebesgeschichte? Lisbeth mag ja verknallt in Mikael gewesen sein, aber dieser sicher nicht in sie.
Die Handlung des Buches als nebensächlich hinzustellen, macht mir die Verfilmung leider auch nicht sympatischer.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron