Erstmals geht Nobelpreis für Wirtschaft an eine Frau

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 110

Erstmals geht Nobelpreis für Wirtschaft an eine Frau

Beitragvon Demona » 12. Okt 2009 14:24

Nachdem in 40 Jahren 60 Männer in dieser Kategorie ausgezeichnet wurden, bekommt die erste Frau den Wirtschafts-Nobelpreis: Die US-Wissenschaftlerin Elinor Ostrom wurde am Montag zusammen mit ihrem Landsmann Oliver Williamson (77) ausgezeichnet. Seit der Preis zum ersten Mal 1969 vergeben wurde, hatte die Königlich-Schwedische Wissenschaftsakademie in Stockholm bisher ausschließlich Männer mit dem Preis für Wirtschaftswissenschaft geehrt.

Allerdings ist der Preis nicht ganz unumstritten. Von bisher insgesamt 64 Preisträgern haben 50 ihre Forschungsarbeit in den Vereinigten Staaten betrieben. Ostrom, die als Professorin an der Universität des US-Bundesstaates Indiana in Bloomington lehrt, zählt zu den weltweit führenden Umwelt-Ökonomen.

Begründung des Nobelpreiskommitees:

Die 1933 geborene Forscherin habe gezeigt, "wie gemeinschaftliches Eigentum von der Allgemeinheit ("organisierten Verbrauchern") erfolgreich verwaltet werden kann". Unter anderem untersuchte sie, wie örtliche Gemeinschaften knappe Naturressourcen wie Teiche und Wälder in öffentlichem Besitz verwaltet haben und kam zu dem Ergebnis, dass dies überraschend rational und erfolgreich geschehen sei.


Überreicht bekommt sie den Preis, wie alle anderen Preisträger auch, am 10. Dezember, dem Todestag Nobels, im Stockholmer Konzerthaus von Schwedens König Carl XVI. Gustaf.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3075
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron