Andere Filme mit Darstellern aus den Harry Potter-Filmen

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 635

Andere Filme mit Darstellern aus den Harry Potter-Filmen

Beitragvon Eve » 15. Dez 2008 21:03

Im Gegensatz zu vielen jugendlichen Anhängern kenne ich wohl, wie die meisten erwachsenen Fans, viele Darsteller nicht erst aus den Harry Potter-Filmen. "Event Horizon" oder "Das lange Elend" mit Isaacs kannte ich schon vorher sowie natürlich "Dragonheart" mit Isaacs und Thewlis. Wer kennt nicht "Die Hard", "Eine Leiche zum Dessert", "Der Mann, den sie Pferd nannten", "Henry V", "Bram Stoker's Dracula" oder "Magere Zeiten"? Oft habe ich schon gelesen, dass HP-Fans z.B. Alan Rickman vorher noch nie gesehen haben, was wirklich schade ist. Zum Glück kreist für die Schauspieler nicht alles um die Welt von HP. Einige ihrer früheren Werke sind richtige Schmuckstücke, über andere kann man auch mal schmunzeln.

Hier könnt ihr gern auch Links zu älteren Filmen posten. Vielleicht finde ich ja noch was, was ich nicht kenne :wink:

Zu Beginn zwei neue Filme.

Good - mit Viggo Mortensen und Jason Isaacs

The Boy in the Striped Pajamas - mit David Thewlis (von den anderen Darstellern kenne ich wirklich keinen einzigen)

Beide Filme sehen interessant aus, für mich besonders der zweite Trailer. Sieht sehr nach Taschentücheralarm aus.
Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übel nimmt. - Christian Morgenstern
Benutzeravatar
Eve
 
Beiträge: 385
Registriert: 06.2008
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 15. Dez 2008 21:27

Zu Alan Rickman fallen mir zwei tolle Filme ein...(Wenn man jetzt mal von "Dogma" absieht :mrgreen: )

Der erste ist Wie verrückt aus tiefstem Herzen

und der andere

Über kurz oder lang


@ Eve

Mir hat der Trailer von Good gut gefallen und Interesse auf mehr... Wann kommt der in die Kinos?
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3095
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Eve » 16. Dez 2008 18:40

Demona hat geschrieben:Der erste ist Wie verrückt aus tiefstem Herzen

Wääh... der fehlt mir noch! Den möchte ich gern mal sehen. Soll ja sehr herzzerreißend sein, aber ich glaube, genau deswegen habe ich mich bisher erfolgreich vor dem Film gedrückt. Ich habe mal eine ausführliche Review gelesen und ich befürchte, dass der Film mich runterziehen wird. Ich musste allein schon bei dem Clip mit den Tränen kämpfen. Juliet Stevenson ist eine so tolle Schauspielerin *hach*.

"Über kurz oder lang" ist genial. Ich mag Bill Nighys Darstellung sehr!

Für "Good" steht noch kein Starttermin für Deutschland fest, das hätte ich erwähnen sollen.
"The Boy in the Striped Pajamas" soll am 07.05.2009 anlaufen. Hier mal allgemein eine gute Seite für Starttermine.

Neben "Dogma", der rundum wirklich sehr schön geworden ist, ist natürlich auch "Robin Hood" nicht zu verachten.
Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übel nimmt. - Christian Morgenstern
Benutzeravatar
Eve
 
Beiträge: 385
Registriert: 06.2008
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 16. Dez 2008 20:25

Neben "Dogma", der rundum wirklich sehr schön geworden ist, ist natürlich auch "Robin Hood" nicht zu verachten.


Oh ja, dagegen wirkte Robin Hood - nichts gegen Kevin Costner - fast farblos, aber der Sheriff war wirklich der Brüller schlechthin. Alleine die Szene, wo er die Ehe vollziehen wollte und dann der empörte :motz: Ausruf: "Wie man bei dem Lärm in Stimmung kommen soll." war ja der Lacher schlechthin. :lool:

Wääh... der fehlt mir noch! Den möchte ich gern mal sehen. Soll ja sehr herzzerreißend sein, aber ich glaube, genau deswegen habe ich mich bisher erfolgreich vor dem Film gedrückt. Ich habe mal eine ausführliche Review gelesen und ich befürchte, dass der Film mich runterziehen wird. Ich musste allein schon bei dem Clip mit den Tränen kämpfen. Juliet Stevenson ist eine so tolle Schauspielerin *hach*.


Du solltest ihn dir wirklich mal ansehen! Ist wirklich ein super Film, aber du solltest Taschentücher dabei haben. Wenn mich nicht alles täuscht geistert Rickman da als Geist durch deren Haus. Ich bin damals durch einen Zufall im Fernsehen darauf gestoßen. Der deutsche Titel sprach mich ja nicht wirklich an, da ich dachte, dass wäre wieder eine dieser Liebesschnulzen. :crying1:

Übrigens gibt es noch einen Film mit Jason Isaacs im grünen Glitzerfummel. Da spielt er einen schwulen Travestiekünstler. Der Film ist mit Keanu Reeve und Charlize Theron in den Hauptrollen und nicht gerade der Hit, aber er lebt durch seine Darsteller.
Sweet November (Habe mal den anderen Trailer ausgetauscht, da ich die Musik von Metallica toll finde *seufz*)

Mal sehen, ob es doch noch ein Bild gibt mit Isaacs im grünen Kleid. :mrgreen:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3095
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 16. Dez 2008 21:19

Hier, wer lange sucht wird fündig... :mrgreen:

Ich finde ja, Jason Isaacs macht in den grünen Glitzerkleid eine tolle Figur und tolle Beine hat er auch. :wink: Bei 4:13 Minuten heißt es aufpassen. Viel Spass beim Ansehen.

Jason Isaacs als Chaz
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3095
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Eve » 16. Dez 2008 21:39

Sehr hübsch! Ich persönlich kann gut mit so einem Fetisch bei einem Mann leben. Erst gestern lief auf ARTE "Priscilla - Queen of the Desert" - ich liebe diesen Film.

Ich mag ja auch durchgeknallte Filme sehr und "The Last Minute" mit Jason Isaacs scheint sich da gut einzureihen.

Beim ersten Clip nicht wegschalten, auch wenn es übel aussieht! Es lohnt sich wirklich. Der zweite Clip ist auch sehr amüsant! Ich finde leider den normalen Film-Trailer nicht :oops: Aber schon wegen der Clips werde ich ihn mir mal besorgen.
Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übel nimmt. - Christian Morgenstern
Benutzeravatar
Eve
 
Beiträge: 385
Registriert: 06.2008
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Eliza Skywalker » 16. Dez 2008 21:51

Alan Rickman ist aber auch super in "Galaxy Quest", einem meiner persönlichen Lieblings-Verarschungsfilme. :lol:
Benutzeravatar
Eliza Skywalker
 
Beiträge: 197
Registriert: 12.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 16. Dez 2008 22:07

@ Eve

Sehr hübsch! Ich persönlich kann gut mit so einem Fetisch bei einem Mann leben. Erst gestern lief auf ARTE "Priscilla - Queen of the Desert" - ich liebe diesen Film.


Ist das jetzt der mit Hugo "Elrond" Weaving oder mit Patrick Swayze? Ich bring die beiden immer durcheinander, mag aber beide Filme.


@ Eliza

Alan Rickman ist aber auch super in "Galaxy Quest", einem meiner persönlichen Lieblings-Verarschungsfilme.


Oh ja, da spielt er wirklich alle an die Wand. Da sehe ich immer die Szene in der Garderobe vor mir: "Ich hatte 5 (?) Vorhänge... und dann muss ich so etwas machen." Einfach herrlich. :mrgreen:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3095
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Eliza Skywalker » 16. Dez 2008 22:19

Demona hat geschrieben:
Alan Rickman ist aber auch super in "Galaxy Quest", einem meiner persönlichen Lieblings-Verarschungsfilme.


Oh ja, da spielt er wirklich alle an die Wand. Da sehe ich immer die Szene in der Garderobe vor mir: "Ich hatte 5 (?) Vorhänge... und dann muss ich so etwas machen." Einfach herrlich. :mrgreen:

Oder die Szene, als alle Spezialitäten ihres "Heimatplaneten" bekommen und Dr. Lazarus diese komischen Riesenflöhe bekommt und einer fragt, ob's schmeckt. Seine Antwort "Wie bei Muttern ..." ist einfach göttlich. :mrgreen: Bei Grapptas Hammer! :mrgreen:
Benutzeravatar
Eliza Skywalker
 
Beiträge: 197
Registriert: 12.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 16. Dez 2008 22:38

@ Eliza

Oh ja, das ist wirklich einer der wenigen Filme, wo man beim x-ten Ansehen immer noch bei den bekannten Szenen lachen kann.
War da nicht auch eine Szene, wo er ziemlich derangiert aussieht und es eigentlich jedem auffallen müsste, dass er nicht echt sein kann? :mrgreen:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3095
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Eve » 16. Dez 2008 23:37

@Demona: Ich meine den Film mit Hugo Weaving, wobei ich ihn mir wegen Terence Stamp gern ansehe. In dem ersten Film, den ich mit Weaving gesehen habe, spielte er einen Blinden. Das war *googelt* "Proof" von 1991 mit einem damals auch noch unbekannten Russel Crowe. Schöner Film, nette "fast"-Sexszene.

Bei "Galaxy Quest" mag ich besonders, weil ich das mit ganz anderen Augen sehe, die Szenen auf der Convention! Herrlich, wie die Fans da eingebunden werden. Ich kenne Leute, die mir den Warp-Antrieb bis ins kleinste Detail erklären könnten, sollte ich so wahnsinnig sein, sie darum zu bitten... :wink: Bei Galaxy Quest ist das gesamte Team einfach klasse. Sigourney Weaver mag ich sowieso.
Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übel nimmt. - Christian Morgenstern
Benutzeravatar
Eve
 
Beiträge: 385
Registriert: 06.2008
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Eliza Skywalker » 17. Dez 2008 01:44

Irgendwie ist mein letzter Beitrag verschwunden :shocked: .
Mal sehen, ob ich das noch zusammen bekomme ...

@Demona: Ich glaube, ziemlich zu Schluss, als er nach dem Tod seines thermianischen Bewunderers gegen einen von Sarris' Leuten kämpft, sieht Lazarus recht derangiert aus.

@Eve: Ich glaube, ich werde nie auf so eine offizielle Convention gehen nach diesem Film ... :lol:
Die Idee, die Fans so einzubinden, wie es getan wurde, ist genial ... :mrgreen: "Hauptsache, er ist an der frischen Luft." :mrgreen:
Benutzeravatar
Eliza Skywalker
 
Beiträge: 197
Registriert: 12.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Eve » 17. Dez 2008 18:54

Eliza Skywalker hat geschrieben:@Eve: Ich glaube, ich werde nie auf so eine offizielle Convention gehen nach diesem Film ... :lol:
Die Idee, die Fans so einzubinden, wie es getan wurde, ist genial ... :mrgreen: "Hauptsache, er ist an der frischen Luft." :mrgreen:

*hehe* Ich habe auf Conventions viele nette Leute kennen gelernt. Die im Film gezeigte Con ist eine Großveranstaltung. Es gab in Deutschland viele kleine Cons, die mittlerweile leider tot sind. Ist schade, dass der Größte sich durchgesetzt hat. Die kleineren waren wesentlich gemütlicher. Da hab ich viel Positives erfahren.

Aber um beim Thema zu bleiben: Bei "Dinotopia" spielt ja auch David Thewlis mit. Ist mir im ersten Moment ganz entfallen...

Gekauft - weil im Angebot - habe ich mir neulich "Driving Lessons" mit Rupert Grint. Laura Linney (Truman Show) als seine überängstliche Mutter, die religiöser ist als ihr Mann, der Priester, spielt fast alle anderen an die Wand. Mir gefällt das Thema an sich: Ein Junge, der sich mit Hilfe einer beinahe vergessenen Schauspielerin zum Rebellen entwickelt. Julie Walters hat nichts von Molly Weasley an sich, ist mit ihrer ordinären Art eher das komplette Gegenteil der liebevollen Mutter. Ist kein Überflieger, aber der Film lohnt sich, besonders wenn man Road-Movies nicht gänzlich abgeneigt ist.
Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übel nimmt. - Christian Morgenstern
Benutzeravatar
Eve
 
Beiträge: 385
Registriert: 06.2008
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 17. Dez 2008 20:03

Gekauft - weil im Angebot - habe ich mir neulich "Driving Lessons" mit Rupert Grint. Laura Linney (Truman Show) als seine überängstliche Mutter, die religiöser ist als ihr Mann, der Priester, spielt fast alle anderen an die Wand. Mir gefällt das Thema an sich: Ein Junge, der sich mit Hilfe einer beinahe vergessenen Schauspielerin zum Rebellen entwickelt. Julie Walters hat nichts von Molly Weasley an sich, ist mit ihrer ordinären Art eher das komplette Gegenteil der liebevollen Mutter.


Lt. dem Ausschnitt an sich schon sehenswert durch Julie Walters als durchgeknallte ältere Dame. :mrgreen: Aber mir hat sie schon in Calendar Girls weitaus besser gefallen, wie als Molly Weasley.

Übrigens auch ein Tipp für andere Rollen von HP-Darstellern.
Calendar Girls

Alleine dieses Zitat ist göttlich:

Die Blumen von Yorkshire sind wie die Frauen von Yorkshire. Die letzte Phase ihres Wachstums ist die herrlichste.
oder
Ich bin 55, wenn ich sie jetzt nicht auspacke, wann dann.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3095
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Alsionna » 17. Dez 2008 20:39

Kennt einer von euch die BBC Dokomentationsreihe über Erfindungen, die die Welt veränderten mit Mark Williams?
Industrial Revelations und More Industrial Revelations
Es ist zum Schreien komisch, wenn Arthur Weasley die Funktion einer Dampfmaschine oder eines mechanischen Webstuhls erklärt. Leider gibt es wohl noch keine Folge, die beschreibt, wie ein Flugzeug fliegt.
Sionna
Zuletzt geändert von Alsionna am 17. Dez 2008 23:40, insgesamt 1-mal geändert.
You've got to stand for something or you'll fall for anything.
Benutzeravatar
Alsionna
 
Beiträge: 278
Registriert: 08.2008
Wohnort: Nördlich des Märchenwalds
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Eve » 17. Dez 2008 23:36

Alsionna hat geschrieben:Es ist zum Schreien komisch, wenn Arthur Weasley die Funktion einer Dampfmaschine oder eines mechanischen Webstuhls erklärt.


Nein, kenne ich leider nicht, aber ich muss schon sagen, das passt wie die Faust aufs Auge! :-D Ich sehe ja alles gern, auch Dokus über Webstühle oder die herstellung von Schmirgelpapier - muss nur gut gemacht sein. :wink:
Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übel nimmt. - Christian Morgenstern
Benutzeravatar
Eve
 
Beiträge: 385
Registriert: 06.2008
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 19. Dez 2008 20:10

Mir ist noch ein Film mit Gary Oldman eingefallen. Da spielt er so herrlich doof, böse und total häßlich. :mrgreen:
Obwohl er gegen die Weltenretter Bruce Willis spielen muss, spielt er ihn in diesem Film an die Wand, mit Hilfe von Chris Tucker als DJ ruby Rhod. :argh02:
Ich meine natürlich Das fünfte Element
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3095
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 24. Dez 2008 21:41

gary oldman = leon der profi und... dracula halt.

ist david thewlis nicht in 7 jahre in tibet?

und: wie verrückt und aus tiefstem herzen fand ich nciht so toll, irgendwie war er sehr unterkühlt.
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon nevermore » 24. Dez 2008 23:26

Gary Oldman ist auch in "Batman: The Dark Knight", als James Gordon. Thewlis war in der Tat in "Sieben Jahre in Tibet."

Alan Rickman als "The Sheriff" in "Robin Hood" war wirklich der Ober-Brüller. Armer Costner - komplett an die Wand gespielt.
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3389
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Alsionna » 25. Dez 2008 00:01

Alan Rickman als "The Sheriff" in "Robin Hood" war wirklich der Ober-Brüller. Armer Costner - komplett an die Wand gespielt.

Das Ende eines Helden meiner Kindheit :mrgreen: . Ich habe die komplette BBC-Serie aus den 70igern und mehrere Errol Flynns gebraucht, um meinen Robin wieder zusammenzuflicken. Es soll keine Urban Legend sein, daß ob im Kino oder auf den Sofas spätestens bei der Hochzeitsszene irgendein weiblicher Zuschauer sich nicht mehr zusammenreißen konnte und loskreischte: "Hey Marian, vergiß den Typen mit dem albernen Ami-Akzent und nimm den Sheriff!"
You've got to stand for something or you'll fall for anything.
Benutzeravatar
Alsionna
 
Beiträge: 278
Registriert: 08.2008
Wohnort: Nördlich des Märchenwalds
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon nevermore » 25. Dez 2008 00:07

Ich las, dass sie in der Kino-Version Rickman's Teil gekürzt hatten, eben weil er Costner an die Wand spielte (ich habe "nur" die ungeschnittene DVD). Klar, die Eheszene war die Krönung, aber auch schon vorher, als er es mit seiner Mutter hatte, oder als er durch das Schloss galoppierte und auf dem Tisch paradierte, war es die Schau schlechthin :laugh2:
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3389
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 25. Dez 2008 00:24

Dem kann ich nur zustimmen. Die Diskussionen mit seiner Mutter waren auch zum Schreien komisch. Diese Verfilmung lebte leider nicht vom Hauptdarsteller sondern vom Sheriff und der Musik von Brian Adams.

Vor ein paar Tagen kam im Fernsehen auch "Tatsächlich Liebe" und ich habe ihn mir wieder angesehen. Ich hatte den Film auch auf DVD, aber derjenige, der ihn sich ausgeliehen hatte, gab ihn mir - zusammen mit noch zwei anderen Filmen - nicht zurück. Da spielt ja Rickman auch mit, den Gatten von Emma Thompson, der durch Heike Makatsch in den Jungbrunnen fällt und dadurch leicht vergisst, dass er verheiratet ist und Kinder hat.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3095
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Alsionna » 25. Dez 2008 00:33

Rickman's Teil zu kürzen hat nur leider nichts gebracht, in GB fingen die Leute an zu kichern, sobald Kostner den Mund aufmachte. Der Mann klingt wie ein Farmersjunge aus dem Mittleren Westen und im direkten Vergleich mit Rickman haben das sogar die Amis gemerkt. Es hat aber auch was Gutes gehabt, seitdem werden typische englische Rollen mit Briten besetzt, oder mit Leuten, die eine fundierte Schauspiel- Sprachausbildung haben.
You've got to stand for something or you'll fall for anything.
Benutzeravatar
Alsionna
 
Beiträge: 278
Registriert: 08.2008
Wohnort: Nördlich des Märchenwalds
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon nevermore » 25. Dez 2008 00:39

Tja, wenn man als ein so hochbezahlter Schauspieler wie Costner nichtmal einen britischen Akzent halbwegs glaubwürdig hinkriegt, ist das schon etwas blamabel ...

Aber ich denke, Demona hat die Synchro gesehen, und selbst da kommt Costner nicht gut weg.

Hat jemand Michael Gambon mal in einer anderen Rolle gesehen?
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3389
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 25. Dez 2008 00:56

@ nevermore

Yepp und du wirst es nicht glauben, auch da spielte Costner die Hauptrolle. Allerdings muss ich sagen, dass er in "Open Range" phantastisch war.
Der Western war allerdings super besetzt und soweit ich weiß, die zweite Regiearbeit von Costner. Annette Benning spielte mit und Robert Duvall. Es ist übrigens eine Romanverfilmung von lauran Paige "The Open Range Man".
Michael Gambon spielt da den Bösewicht.

Hier der Trailer dazu:

Open Range


Hier Ausschnitte mit Gambon drin:

Gambon
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3095
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon frared » 25. Dez 2008 12:26

alan rickman soll auch im neuen alice film von tim burton spielen (die raupe).
Benutzeravatar
frared
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron