"The Hobbit" - der Film

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 7492

Beitragvon Cellmorbasg » 26. Okt 2008 20:04

Bei den Drehbüchern hat's sich jetzt wohl auch so ergeben, dass alle zusammen die Drehbücher für beide Filme schreiben, da die gemeinsame Arbeit so fruchtbar ist.




Edit vom 7. Nov 2008:

@nevermore hat im Lesezirkelthread folgendes geschrieben
Mit der Schlacht kann ich nicht viel anfangen (ich hab es nicht so mit Schlachten). Ich hoffe bloß, dass sie in der Verfilmung nicht gleich wieder den halben Film einnimmt.

Hm, um ehrlich zu sein habe ich darüber noch gar nicht nachgedacht - obwohl es doch eigentlich ziemlich essentiell ist.
Die Handlung vom Buch soll ja in einen Film gepackt werden. Da stellt sich schon die Frage wie man das angeht.
Ich sehe im Großen und Ganzen zwei Möglichkeiten:
1. Man versucht nah am Buch zu bleiben und die Reise von Bilbo und die einzelnen kleinen in sich geschlossenen Abenteuer zu erzählen.
2. Man erzählt diese kleinen Abenteuer nicht so ausführlich - oder streicht sogar einzelne, um sich dann tatsächlich in einem im Verhältnis zum Buch größeren Part der Schlacht zu widmen.

Ich bin wirklich gespannt, wie man mit diesen kleinen Geschichten umgeht, neben der Weglassnung oder dem Ausbau einzelner Abenteuer wäre auch eine Umstrukturierung der Reihenfolge möglich.
Da ist doch ein recht großer Spielraum.
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon Demona » 4. Jan 2009 01:22

Hier findet ihr eine Zusammenfassung der Neuigkeiten über den Hobbit.

Alles in allem etwas verworren, da wohl auch der neue Vorstand von WB nicht mehr will, dass New Line Cinema eine eigenständige Produktionsfirma ist und sie in den Mutterverband einverleiben.
Des weiteren steht wohl auch noch die letzte Gerichtsverhandung zwischen New Line Cinema und dem Tolkien Estate aus. Wenn es hart auf hart kommt, kann New Line die Rechte am Hobbit auch noch verlieren.

Infos hier:

Infos über den Hobbit
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 21. Mär 2009 12:17

Da denkt man an nichts schlimmes und dann so etwas...

"Ralf Möller im Hobbit?" In einem Interview, welches er Tele 5 gewährte erzählte Möller (bekannt aus einer kleinen Rolle in "Gladiator"), dass er ein Angebot für eine Rolle im "Hobbit" erhalten hätte. Lt. seinen Aussagen solle er da einen Wolfsmenschen spielen.
Welchen Wolfsmenschen fragen sich da die Fans und schauen doch sehr verwundert. Habe ich da etwas verpasst?
Meint er etwa die Orks, die auf Wargen reiten oder hat er es mit der Rolle des Beorn verwechselt? Bitte nicht, denn der gute Beorn nimmt ja doch eine etwas größere Rolle ein und ich hatte mir darin nicht Ralf Möller vorgestellt.

Das ganze findet ihr hier
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cellmorbasg » 21. Mär 2009 16:47

Tut mir leid Rolf Möller, aber mir graute es schon bei der Überschrift - als er dann von Wolfsmenschen anfing, da war es für mich aus bevor es begonnen hatte. :mrgreen:
Ich kann auch nur hoffen damit ist ein Ork oder sonstiges gemeint...

Mir ist schon auch klar, das nicht jeder Schauspieler der dort mitspielen wird vorher überhaupt schon mal was vom Hobbit gehört haben muss, aber bitte nicht Rolf Möller - und bitte keine Wolfsmenschen :wink:
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon seirex » 21. Mär 2009 22:27

@Cellmo

Einer der schlechtesten deutschen Schauspieler heisst - Ralf - Möller^^

Aber ihr 2 habt Recht,
das wäre echt fatal, wenn dieser "Muskelpumper" beim Hobbit mitspielen würde.
Wobei ich ihn als Leiche durchgehen lassen würde.

Ich denke mal er meint diese "Wolfsmenschen",
die Bilbo und die Zwerge auf die Bäume jagen - das sind allerdings Werwölfe, aber nicht solche im klassischen Sinne.
Das ist glaube ich auch abhängig von der Übersetzung.

Außerdem wäre solch eine Rolle auch genau richtig für Ralf M.,
da sie ihn maximal fordert.
Allerdings hat er ja auch genug Muskeln um Beorn zu spielen -jammer!


LG

seirex
"Ich greife nicht eine bestimmte Version von Gott oder Göttern an. Ich wende mich gegen Gott, alle Götter, alles Übernatürliche, ganz gleich, wo und wann es erfunden wurde oder noch erfunden wird."
Dawkins
Benutzeravatar
seirex
Le Roi de Soleil
 
Beiträge: 617
Registriert: 06.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 21. Mär 2009 22:47

Ich hoffe ja auch, dass es sich nicht um die Rolle des Beorn handelt.

Als Gladiator mag er ja noch durchgehen und vllt. auch als Serien-Conan, aber da gibt es doch bessere Darsteller, wenn es um die Rolle des Beorn geht.

Hoffen wir mal, dass es sich wirklich nur um die "tragende" Rolle eines Warges oder eines sehr schweigsamen Orks handelt.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon seirex » 22. Mär 2009 00:24

Ich weiss nicht mehr, wo ich das her habe,
aber auch wenn in "Der kleine Hobbit" (also die ursprüngliche Version),
etwas von Wargen steht,
so sind das nicht die Warge aus HdR,
sondern sowas wie Wolfsmenschen;
das ist so wie ich das mal gelesen oder gehört habe eine Art Übersetzungsfehler.
Es kann sein, dass das in den Anhängen bei HdR die 2 Türme SEE in einem Interview oder so gesagt wird.
Wenn ich Zeit habe,
dann schaue ich nach.
Fest steht, sie können im kl. Hobbit sprechen,
da sie sich ja mit den Orks unterhalten können.
Vll bekommt Ralf ja ein Genúschel hin.


LG

seirex
"Ich greife nicht eine bestimmte Version von Gott oder Göttern an. Ich wende mich gegen Gott, alle Götter, alles Übernatürliche, ganz gleich, wo und wann es erfunden wurde oder noch erfunden wird."
Dawkins
Benutzeravatar
seirex
Le Roi de Soleil
 
Beiträge: 617
Registriert: 06.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon nevermore » 18. Apr 2009 12:35

EmpireOnline hat nun im Gespräch mit Del Toro und Jackson erfahren, dass der zweite Film nicht, wie bisher geglaubt, die 60 Jahre zwischen dem Ende von "The Hobbit" und dem Beginn von "Die Gefährten" überbrücken soll: "Wir haben uns entschieden, dass 'The Hobbit' beide Filme umfassen soll, einschließlich des Weißen Rats und des Kommens und Gehens von Gandalf nach Dol Guldur," sagte Del Toro. Jackson fügte hinzu: "Wir entschieden, es sei ein Fehler, alles in einen Film zu pressen. Die Anweisung lautete im Wesentlichen, 'The Hobbit' zu machen, und das erlaubt uns, "The Hobbit" ein bisschen mehr in Stil der 'Herr der Ringe'-Trilogie zu machen."

"The Hobbit: Part I" soll im Dezember 2011, der zweite Teil ein Jahr später erscheinen.


Quelle: http://www.empireonline.com/news/story.asp?NID=24610
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3442
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cellmorbasg » 18. Apr 2009 13:38

Finde ich gut, dass man zwei Filme zum Buch-Hobbit macht und das zusätzliche Material in die eigentliche Handlung mit einbindet.
Zumal ich immer dafür bin mehr von Gandalf zu sehen.

Das mit dem Stil der HdR-Filme lässt allerdings in jedem Fall vermuten, dass die gewonnene Zeit auch für mehr Schlachtszenen genutzt wird.
Dazu kann man natürlich verschiedener Meinung sein, aber immerhin sollte genug Zeit sein, so dass man von der Buchhandlung nicht zu viel kürzen muss.
Eigentlich können alle nur dabei gewinnen.
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon Demona » 18. Apr 2009 13:47

Das freut mich auch und liefert halt auch eine komplexe Erklärung, wo sich Gandalf überall rum getrieben hat. :mrgreen:

Und dann könnten noch andere Handlungen mit reinfallen. Wir wissen ja, das zu der Zeit Aragorn auch öfters unerkannt in der weißen Stadt war und dort bei den Kämpfen half und es muss der Zeitpunkt gewesen sein, wo er mit Theodens Vater bzw. Großvater gekämpft hat.
Ab wann haben die eigentlich noch einmal die Suche nach Gollum begonnen?
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cellmorbasg » 18. Apr 2009 16:07

Natürlich, Aragorns Reisen und seine Bezieuhng zu Arwen könnten thematisiert werden.
Da ergibt sich nur ein kleines Problem: Viggo Mortensen will keine Filme mehr drehen
http://www.herr-der-ringe-film.de/v2/de/archiv/archiv_33856.php
Natürlich muss man abwarten, ob er das auf lange Sicht durchhält, aber bevor jemand anders Aragorn spielt, verzichte ich lieber auf diesen Part der Geschichte.

Zu Gollum: Genaue Daten zu suchen bin ich zu faul, aber es war sicher erst nach dem Hobbit - und wie sollte man dem Publikum verständlich machen, dass Gollum gerade den Ring verloren hat und dann schon plötzlich von Aragorn/Gandalf gesucht wird. Nein, auch diese Handlung werden wir eher nicht auf der Leinwand sehen.
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon Demona » 18. Apr 2009 16:14

@ Cellmo

Die Nachricht habe ich auch gelesen. Allerdings gab es da vorher einmal eine Meldung darüber, dass er unter bestimmten Voraussetzungen (u.a. wenn Ian McKellen mit dabei ist) mitmachen würde.
Ich denke mal nicht, dass er da jetzt in der Hinsicht einen Schritt zurück macht.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cellmorbasg » 5. Jun 2009 17:07

In einem Interview hat Del Toro folgendes zum Ende von Film 1 gesagt: ?Es gibt eigentlich nur eine Stelle, wo dies möglich wäre. Und jeder kennt diese Stelle instinktiv. An einem Punkt kommt die Erzählung zu einem bestimmten Ergebnis. Dort, wo in die Erzählung Ruhe einkehrt. Bestimmte Erzählstränge zwischen den Charakteren haben sich soweit entwickelt, dass sie quasi zum Schluss kommen. Ich darf leider nicht mehr verraten, aber jeder, der zwischen den Zeilen lesen kann, wird die Lösung finden!?
Quelle: http://www.herr-der-ringe-film.de/v2/de/archiv/archiv_35840.php

Ich bin wohl nicht jeder, denn mir drängt sich nichts auf Anhieb auf...
Hier wird die Ankunft der Gemeinschaft in Esgaroth (bzw. Seestadt) oder der Tod von Smaug genannt. Außerdem könnte der Film auch mit der Erstürmung von Dol Goldur enden.

Wenn man wirklich in Esgaroth die Handlung teilt, dann würde das doch bedeuten, dass man sich den einzelnen Abenteuern detailiert widmet. Irgendwie scheint mir das aber wenig wahrscheinlich.
Der Tod von Smaug scheint mir mehr geeignet. Dann hätte man im zweiten Film für die Dol Goldur-Handlung Platz und auch viel Zeit für die Schlacht der Fünf Heere - das wir davon mehr sehen, als im Buch lesen ist aus meiner Sicht sicher.

Wie gesagt, für mich drängt sich hier nicht wirklich was auf, wie seht ihr das?
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon nevermore » 5. Jun 2009 18:58

Es könnte auch nach der Spinnenepisode im Wald sein. Da wurde für Bilbo eine entscheidende Entwicklungsphase abgeschlossen.
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3442
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 5. Jun 2009 19:38

Ich denke auch, dass es nach den Spinnen sein könnte, da Bilbo da erstmals von sich aus agiert. Eine andere Möglichkeit wäre für mich noch Bilbos Befreiung der Zwerge aus der Gefangenschaft des Elbenkönigs.

Ich habe hier noch ne Meldung gefunden, wo Viggo Mortensen in Neuseeland gesichtet wurde und dies auch für Spekulationen sorgte.
Link
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon nevermore » 6. Jun 2009 17:30

Es muss auf jeden Fall etwas mit einer Veränderung des Verhältnisses zwischen Bilbo und den Zwergen zu tun haben, nach Del Toros Interview zu schließen. Die Flucht aus der Burg ist auch noch eine Möglichkeit, die genannt wurde und dazu passen würde.

Aber von wegen "jeder wird die Lösung finden" - ich habe inzwischen bestimmt ein halbes Dutzend verschiedene Lösungen gelesen :mrgreen:
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3442
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 6. Jun 2009 18:15

@ nevermore

Das stimmt. Es kommt wohl auf die Betrachtungsweise an. Da ja nicht alle Zwerge Bilbos Kampf mit den Spinnen mitbekommen habe, bin ich eher dazu geneigt, das es Bilbos Organisation zur Flucht der Zwerge aus der Gefangenschaft des Elbenkönigs ist. Auch wenn einige Zwerge über die Art der Befreiung nicht sehr begeistert sind.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cellmorbasg » 6. Jun 2009 19:29

Das wäre natürlich ein schönes Bild: Alle Zwerge werden in Fässer gesteckt - die Fässer fließen den Fluss hinab mit Bilbo (mit Ring auf der Hand) oben auf und der Film wird ausgeblendet. Bilbo mausert sich zum Chef der Operation - in Esgaroth dagegen kommt ja eher Thorin wieder in den Mittelpunkt.

Wo ich grad den Ring erwähne: Ich bin gespannt, wie oft man Bilbo im Film den Ring aufsetzen lässt - und vor allem wie man es darstellt. Eine Geisterwelt wie bei Frodo, würde erstens dem Buch wiedersprechen und könnte zweitens nicht glaubhaft sehr oft verwendet werden - Bilbo braucht aber den Ring. Es sei denn man lässt ihn einge Abenteuer ohne Ring bestehen und so besser aussehen.

Fragen über Fragen...
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon Demona » 6. Jun 2009 20:18

@ Cellmo

Stimme dir was den Ring betrifft zu. Allerdings ist es im Hobbit auch anders beschrieben als im HdR, wenn Frodo den Ring an den Finger steckt.
Damals hatte der Ring noch nicht die Macht, da sein Besitzer ja noch am Anfang der erneuten Knächtungskämpfe steckt.
Ich könnte mir das so vorstellen, dass man dann nichts sieht von Bilbo, aber den Dingen, die er in der Hand hat wie sein Schwert oder die Sachen, die er anstellt.
Dies hat ja auch in anderen Filmen schon funktioniert.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 16. Jun 2009 12:09

So, es gibt schon wieder Neuigkeiten an der Hobbitfront:

Lt. einem Interview, dass del Toro einem britischen Radiosender gab, haben folgende Darsteller für den Hobbit zugesagt:

Andy Serkis als Gollum, Ian McKellen als Gandalf und Hugo Weaving als Elrond. Des weiteren soll es ein weiteres "Kapitel" im Hobbitfilm geben, welches Informationen darüber geben soll, warum Gandalf nicht mit Bilbo und den Zwergen gereist ist.

Das ganze könnt ihr hier nachlesen.


Auch stehe jetzt der Bilbo-Darsteller fest, von 4 Kandidaten ist einer übrig geblieben. Wer es ist, wolle man aber erst in ein paar Wochen bekannt geben.
Also müssen wir uns da wohl noch in Geduld üben.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 22. Jun 2009 11:09

Hier wieder ein paar Neuigkeiten über die Hobbitverfilmung...

Anscheinend hat wohl jemand vergessen, Hugo Weaving zu fragen, ob er bei der "Hobbit"-Verfilmung mitmacht. Nach Bekanntgabe des Regisseurs, wer schon gefragt und zugesagt hatte, reagierte Weaving, der wieder den Elrond spielen soll, wohl etwas verwundert, da er noch nicht gefragt wurde.
Generell sei er jedoch nicht abgeneigt.

Einer Blogmitteilung zufolge, wird momentan mit Ian Hom, dem Bilbo-Darsteller aus HdR darüber verhandelt, dass er im Hobbit-film die Erzählstimme übernimmt. Bisher gilt dies jedoch als Gerücht, da es noch nicht von offizieller Seite bestätigt wurde.

Genaueres findet ihr hier.
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cellmorbasg » 17. Jul 2009 16:57

Gerüchte besagen, dass David Tennant (Barty Crouch jr. im vierte HP-Film) Bilbo Beutlin spielen soll:
http://www.herr-der-ringe-film.de/v2/de/archiv/archiv_36992.php
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon Demona » 18. Jul 2009 07:22

@ Cellmo

Da mir ja Namen bekanntlich :mrgreen: manchmal nicht soo viel sagen, hättest du vllt. eher erwähnen sollen, dass Tennant der bisherige Darsteller der BBC-Serie "Dr. Who" ist.
Bei Dr. Who-Darsteller hätte es eher bei mir geklingelt. :mrgreen:
Ich mag die Serie übrigens, auch wenn Pro 7 damit eher stiefmütterlich umgegangen ist. :typo_021:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cellmorbasg » 18. Jul 2009 11:27

Peter Jackson hat's jetzt eh dementiert:
http://www.herr-der-ringe-film.de/v2/de/archiv/archiv_37056.php

Wobei ich mich schon frage, wie das mit Aussagen von Gulliermo del Torro zusammenpasst in denen er doch sagte, dass der Bilbo-Darstellerschon fest steht. Oder habe ich das nur geträumt?
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon Demona » 18. Jul 2009 11:44

@ Cellmo

Eigentlich habe ich - m.E. - auch mal so etwas gelesen mit der Einschränkung, dass sie dies noch nicht bekannt geben wollen, bevor alles in Sack und Tüten ist.

Jacksons Aussage ist auch ein bisschen merkwürdig...

"Wenn wir anfangen bei Schauspielern anzufragen, wollen die vermutlich erstmal das Drehbuch sehen. Deshalb konzentrieren wir uns im Moment voll und ganz darauf, das erste Drehbuch fertig zu bekommen."


Da einige Darsteller ja schon feststehen, stellt sich mir da die Frage, ob die dann nicht das Drehbuch sehen wollen.? :confused: :kopfkratz:
Oder sagen sie sich, wenn wieder Jackson und seine Frau mit dabei sind, wird es schon gut werden.?
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cellmorbasg » 21. Jul 2009 18:43

Ob die Drehbücher nun fertig sind oder nicht, ob sie schon die Schauspieler gefunden haben oder nicht:
In Beutelsend wird gebaut! :hurra1:

http://www.theonering.net/scrapbook/group/1969

Kindisch diese Aufregung - ich weiß
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon Demona » 21. Jul 2009 19:19

Das ist ja merkwürdig...

Ist Hobbingen nicht das einzige Set gewesen, welches nicht zurück gebaut werden musste und das sich auch die Touristen ansehen konnten? :kopfkratz:
Soooo viel kommt ja Hobbingen im Hobbit auch nicht vor, schon merkwürdig...
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cellmorbasg » 21. Jul 2009 21:40

Es ist wohl auch einiges abgebaut worden - und naja, nach so vielen Jahren arbeitet ja auch der Zahn der Zeit. Ein Filmset wird ja nicht für die Ewigkeit gebaut.
Um Filmzeit für's Auenland mach ich mir keine Sorgen. Da wird man sicher so viel wie möglich zeigen wollen. Schließlich sind die Hobbits ja in Person von Bilbo noch mehr Zentrum als in HdR. Und ein ausführlicher Abschluss im Auenland schlägt dann ja auch die Brücke zu den Gefährten.
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon Demona » 11. Aug 2009 22:45

"The Hobbit": David Tennant dementiert Bilbo Baggins Casting-Gerüchte

Auch "Doctor Who"-Kinofilm Gerüchte dementiert


Von "Doctor Who"-Star David Tennant wurden jetzt Gerüchte dementiert, dass er im Gespräch sei, den jungen Bilbo Baggins in Guillermo del Toros Verfilmung von J.R.R. Tolkiens "The Hobbit" zu spielen.

Bisher hätten noch keine Gespräche mit Del Toro stattgefunden. Jedoch hielt Tennant sich die Option offen, sollte Del Toro daran interessiert sein, ihn für die Rolle zu verpflichten.

Tennant dementierte außerdem Gerüchte, dass ein "Doctor Who"-Kinofilm mit seiner Beteiligung in Entwicklung sei.



Quelle: Fiction-Box.de
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon nevermore » 12. Aug 2009 19:16

Schade irgendwie. Ich mag Tennant. Ich glaub, das wär ein guter Bilbo gewesen.
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3442
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron