Star Trek: Die bisherigen Filme

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 117

Beitragvon Demona » 1. Mai 2009 18:19

Am witzigsten finde ich bis jetzt den Film "Auf der Suche nach Mr. Spock"...

Die Dialoge sind zum Teil zum Niederknien, obwohl manche Effekte übertrieben sind, wie z.B. die ratternden Motorengeräusche des Raumschiffes, welches die Verfolgung von Kirk und Co. aufnehmen will. :mrgreen:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon nevermore » 1. Mai 2009 20:14

Mir gefällt "The Search for Spock" auch besser als der zweite, aber da bin ich deutlich in der Minderheit. Die meisten halten "Wrath of Khan" für den besten Film. Ich finde aber, ab dem dritten spätestens haben die Filme eine Selbstironie angenommen, die vorher nicht da war und die ihnen sehr gut getan hat. Auch und vor allem dem fünften.

Ich falle auch was den ersten betrifft aus der Reihe. Der kriegt immer viel Schelte, aber ich finde das Thema gut gewählt, das ist etwas mehr ein Film zum Nachdenken als die anderen. Wenn ich auch zustimme, dass er Längen hat.
Benutzeravatar
nevermore
Administrator
 
Beiträge: 3509
Registriert: 06.2008
Wohnort: Outback Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Demona » 1. Mai 2009 20:31

Da stimme ich dir voll zu...

Mir gefiel am ersten auch das ernste Thema und die Auflösung am Ende und mir ehrlich gesagt, gefiel mir da auch die Uniform besser.
Es ist ja auch eigentlich eine ziemlich spannende Frage nachdem Schöpfer und der Unglauben, dass es ausgerechnet die "Stickstoffwesen" sein sollen.

Auch der dritte gefiel mir eindeutig besser, schon alleine, weil sich zeigt, dass Vater und Sohn doch nicht so unterschiedlich sind. Des weiteren zeigt es deutlich, was aus einer an sich gut gedachten Sache wie "Genesis" am Ende eine Waffe werden kann.
Da zeigt sich wirklich, dass es besser ist, dass der Planet sich am Ende selbst zerstört.

Gut fand ich auch wo Kirk am Ende zu Spock sinngemäß sagt: "Die Rettung von einem wiegt mehr als das Leben von mehreren.", vor allem wo Spock in der Mitte des Filmes etwas anderes zu ihm sagt.
Pille wird auch immer ironischer und sarkastischer von Film zu Film.

Ich denke mal, dass viele den zweiten Film besser finden liegt in erster Linie an Montalban. Er hat in dem Film allen voran eine psychische Präsens. Alleine die Einstellungen auf seinen Köorper werden sicher die weiblichen Fans im Kino in die Sessel rutschen lassen und die männlichen vor Neid erblassen. :mrgreen:
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast