Fans drehen Kurzfilme

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 239

Fans drehen Kurzfilme

Beitragvon Demona » 4. Jan 2009 01:10

Hier, diese Neuigkeiten fand ich auf der HdR-Seite.


Konkurrenz für Jackson und del Toro
02.01.2009 von Cirdan Quelle: diverse

Die HERR DER RINGE Filmtrilogie hat nicht nur viele Menschen begeistert, sondern auch viele inspiriert. Und so begannen Tolkien-Fans auf der ganzen Welt eigene Filmprojekte auf die Beine zu stellen, um Mittelerde lebendig werden zu lassen. Die zwei ambitioniertesten Filmprojekte THE HUNT FOR GOLLUM und BORN OF HOPE stehen nun kurz vor ihrer Veröffentlichung.


Der eine Film geht über 30 Minuten und zeigt Aragorns Suche nach Gollum "The hunt for Gollum" und der andere zweite Film "Born of Hope" erzählt die Geschichte der Dunedain. Letzteren kann man sich wohl nach Fertigstellung kostenlos im Internet runter laden.
Die Trailer könnt ihr euch über den Link ansehen.


HdR-News
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3095
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

The Hunt For Gollum

Beitragvon Cellmorbasg » 8. Mai 2009 22:14

"The Hunt For Gollum" hat am 3. Mai Premiere gefeiert und ist auf folgender Seite im Internet zu sehen:
http://www.dailymotion.com/gb/video/x93zji_the-hunt-for-gollum-hd-version_shortfilms
Ansonsten gibt es hier noch mehr Hintergrund zum Film: http://thehuntforgollum.s3.amazonaws.com/updates.htm

Ich finde den Film durchaus gelungen. Die Story ist einfach aber gut und die Szenen Aragorn/Gollum und Aragorn/Gandalf sind sehenswert.
Bis zur letzten Einstellung hat man es vermieden Gollum in Nahaufnahme zu zeigen - warum man es dann doch macht erschließt sich mir nicht - ebenso warum man unbedingt Arwen mit reinnehmen musste, das weiße Licht hätte es auch getan.
Gandalf und Aragorn können sich aber wirklich sehen lassen - ebenso die Orks und der schwarze Reiter waren sehr gut. Dessen Auftauchen fand ich eine blendende Idee.

Wie gesagt der Film ist nicht lang (34 min) und hat auch keine Längen. Der Stil orientiert sich stark an der Filmtrilogie - muss sich dann natürlich auch daran messen lassen und kann durchaus bestehen. Gut gemacht! :typo_023:
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon Cellmorbasg » 4. Dez 2009 11:38

"Born of Hope" ist seit dem 1. Dezember nun auch zu sehen und orientiert sich ebenfalls stark an der Trilogie von Peter Jackson.
Das ganze sieht nach meiner Sicht zwar noch professioneller aus, die Handlung zieht sich allerdings ganz schön in die Länge. Der Film dauert etwas mehr als eine Stunde. Da außer dem jungen Aragorn und den Söhnen von Elrond keine Figuren aus der Trilogie auftauchen, hatte man eigentlich eine gute Gelegenheit aus den wenigen Sätzen von Tolkien eine eigene Geschichte zu erzählen. Das ist für mich nicht so gut gelungen wie bei "The Hunt for Gollum", auch die Dialoge sind in BoH mehr holzschnittartig und die Geschichte wird eher oberflächlich erzählt.
Aber für ein Fan-Projekt bleibt meine Anerkennung und großer Respekt vor der Leistung.

Der Film ist mit deutschen Untertitel hier zu sehen:
http://www.dailymotion.com/video/xbc5ut_born-of-hope-full-movie_shortfilms

Die Seite zum Film mit mehr Hintergrund ist hier:
http://www.bornofhope.com/
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron