Sozialpsychologie

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 224

Sozialpsychologie

Beitragvon Eve » 22. Nov 2008 19:48

Den Artikel muss man erst einmal nachwirken lassen... :roll:

Auszug: Für den einen sind Graffiti Kunst, für den anderen Schmiererei. Tatsächlich gibt es Unterschiede. Oft suchen sich Sprayer Häuserwände, U-Bahn-Züge oder Unterführungen für ihre Krakeleien aus. Allein die Anwesenheit von Graffiti verdoppelt die Zahl der Menschen, die stehlen oder Abfälle auf die Straße werfen.
Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übel nimmt. - Christian Morgenstern
Benutzeravatar
Eve
 
Beiträge: 385
Registriert: 06.2008
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Demona » 22. Nov 2008 19:58

Mal ne bescheidene Frage zwischendurch...

Es gibt doch auch Graffiti, die durchaus erwünscht sind oder sogar in Auftrag gegeben worden sind. was ist mit denen? Hat da die Kriminalität durch diese "Schmiererei" auch zugenommen?
Denn woher sollen die Leute wissen, welche gewünscht und welche unerwünscht ist? Steht das an den Graffitis dran oder haben die eine besondere Markierung?
"Möge Gott sein zwischen Dir und dem Leid, an allen verlassenen Orten, die Du erreichen wirst." (ägyptischer Segensspruch "Babylon 5")

"Wichtig ist nur, was du mit der Zeit anfängst, die dir in deinem Leben gegeben ist." (Gandalf zu Frodo in Moria, HdR- Die Gefährten)
Benutzeravatar
Demona
Administrator
 
Beiträge: 3096
Registriert: 06.2008
Wohnort: Nimmerland
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Cellmorbasg » 22. Nov 2008 21:23

Mich würde interessieren, ob sich die Macher der Studie im Fall der Fahrräder eine Wand mit Graffiti gesucht haben oder selber eine hergerichtet haben und ob es sich um das gleiche Shopping-Viertel handelte.

Die Gefahr der Verwechselung von Urasache und Wirkung sehe ich im Fahrrad-Fall durchaus gegeben.

Nach dem Motto: Was war zuerst, die Kriminalität oder das Graffiti?
Cellmorbasg
 
Beiträge: 992
Registriert: 06.2008
Geschlecht: männlich

Beitragvon seirex » 23. Nov 2008 18:50

Hi!

Ich frage mich, wie so eine Studie überhaupt entsteht!?!
Wurden repräsentative Graffitis ausgewählt und der Dreck auf der Straße davor gezählt?

Aber eins stimmt, wenn ich Graffiti sehe, dann habe ich abwertende Gedanken der "Location" gegenüber.

LG

seirex
"Ich greife nicht eine bestimmte Version von Gott oder Göttern an. Ich wende mich gegen Gott, alle Götter, alles Übernatürliche, ganz gleich, wo und wann es erfunden wurde oder noch erfunden wird."
Dawkins
Benutzeravatar
seirex
Le Roi de Soleil
 
Beiträge: 617
Registriert: 06.2008
Geschlecht: nicht angegeben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron